Einwanderungsbehörde führt vierteljährliche Rotation ein

Einwanderungsschalter

Manila, Philippinen – Die Einwanderungsbehörde (BI) hat am Donnerstag, 8. März 2018, bekannt gegeben, dass Beamte, die an den drei Terminals des Ninoy Aquino International Airport (Naia) eingesetzt sind, vierteljährlich im Rahmen des Programms zur Korruptionsbekämpfung und Serviceverbesserung des Büros rotieren werden.

Der Leiter der Abteilung für Hafenverwaltung (POD), Marc Red Mariñas, gab bekannt, dass etwa 500 Mitarbeiter, die in den Ankunfts- und Abflugbereichen von Naia-Terminals stationiert sind, neu verteilt wurden.

Mariñas sagte, dass die neu zugewiesenen Einwanderungsbeamten sich am Donnerstag bei ihren neu zugewiesenen Terminals zu melden begannen.

„Von nun an werden wir das alle drei Monate, statt wie bisher alle sechs Monate machen“, erklärte er.

Mariñas erklärte, dass die vierteljährliche Umbesetzung darauf abzielte, eine „Verbrüderung“ am Arbeitsplatz zu verhindern, da Studien gezeigt hätten, dass dies „eine Hauptursache für Korruption in der Regierung“ sei.

Das Programm, so erklärte er, zielte auch darauf ab, die Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen, und fügte hinzu, dass die Rotation zum letzten Mal im Dezember 2017 umgesetzt wurde.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar