Abu Sayyaf hält immer noch 10 Geiseln in ihrer Gewalt

Der Deutsche Jürgen Kantner, der von der Abu Sayyaf entführt und 2017 enthauptet wurde.

Manila, Philippinen – Abu Sayyaf Terroristen halten noch immer zehn Geiseln, darunter vier Ausländer, in der südlichen philippinischen Provinz Sulu gefangen, sagte ein hoher Militär am Dienstag, 27. März 2018.

In einem Telefoninterview mit Reportern sagte Brigadegeneral Cirilito Sobejana, Kommandant der Joint Task Force Sulu, dass sich ein Holländer, drei Indonesier und sechs Filipinos immer noch in den Händen der lokalen Terrorgruppe befinden.

Obwohl die Operationen gegen die Abu Sayyaf andauern, ist die oberste Priorität die Sicherheit der Geiseln, sagte der General.

Sobejana sagte weiter, dass Präsident Rodrigo Duterte mit der Leistung des Militärs bei der Bekämpfung der lokalen Terroristen und der Gewährleistung von Frieden und Ordnung in Sulu zufrieden ist.

Am 26. März wurden Duterte insgesamt 76 Abu Sayyaf-Mitglieder vorgestellt, die sich den Behörden ergeben hatten. Der Präsident inspizierte auch die Waffen, die von den Abu Sayyaf-Mitgliedern an das Militär übergeben wurden.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email