Cebu Pacific storniert Flüge während der sechsmonatigen Schließung von Boracay

cebupacific

Manila, Philippinen – Cebu Pacific wird seine Flüge von und nach Caticlan und Kalibo in den sechs Monaten, in denen Boracay Island, das weltberühmte Reiseziel, geschlossen wird, stornieren.

Die Fluggesellschaft machte die Ankündigung wenige Stunden nachdem Präsident Rodrigo Duterte in einer Kabinettssitzung bekannt gab, dass er der Empfehlung von 3 Agenturen zugestimmt hatte, die Insel wegen ihrer Umweltprobleme zu schließen.

Präsident Duterte ordnet Schließung der Touristen-Insel Boracay an

In einem Facebook-Post nannte Cebu Pacific 19 Flüge – hauptsächlich für Touristen – die vom 26. April bis zum 25. Oktober storniert werden.

Es gibt jedoch 6 Flüge, die weiterhin stattfinden werden, „die Anwohnern zu bedienen und die Kontinuität des Handels auf der Insel Nord-Panay zu gewährleisten“.

Die Fluggesellschaft empfahl betroffenen Passagieren, eine der folgenden Optionen zu wählen:

– Erhalten Sie eine volle Rückerstattung,
– Legen Sie den vollen Wert des Tickets in einen Reisefonds für die zukünftige Verwendung,
– Buchen Sie den Flug um, je nach Sitzplatzverfügbarkeit (über den Abschnitt „Buchung verwalten“ auf der Cebu Pacific-Website),
– Reroute zu jedem Inlandsziel, abhängig von der Sitzplatzverfügbarkeit.

„Gäste, die über ein Reisebüro oder eine andere dritte Person gebucht haben, werden gebeten, uns ihre eigenen Kontaktdaten mitzuteilen, damit sie direkt über Flugänderungen informiert werden“, heißt es in dem Cebu Pacific-Post.

Passagiere können sich auch an Cebu Pacific wenden:

Facebook: https://www.facebook.com/cebupacificair
Twitter: @CebuPacificAir
Hotline: +632 702 0888

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Facebook Seite von Cebu Pacific.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Stellenanzeige der Deutschen Botschaft in Manila