Neue Zugangsregeln für Boracay während der 6-monatigen Schließung

polizisten und soldaten durchkämmen Boracay

Manila, Philippinen – Mit der baldigen Schließung von Boracay hat die Regierung immer noch keine Durchführungsbestimmungen veröffentlicht, sodass sich die Öffentlichkeit an die Aussagen von Regierungsvertretern halten muss.

Der Sekretär des Innenministeriums (DILG), Epimaco Densing III, gab am Donnerstag,12. April 2018, bekannt, dass die Agentur begonnen habe, die Richtlinien zu erstellen, die Rohfassung wurde heute einigen Medienvertretern zur Verfügung gestellt.

1. Endstation Jetty Port; Touristen dürfen die Insel nicht betreten und werden am Jetty Port in Malay, Aklan, angehalten.

2. Keine ID, kein Zutritt; Den Bewohnern / Arbeitern / Resortbesitzern wird die Einreise auf die Insel unter Vorlage von Personalausweisen gestattet, die einen Wohnsitz in Boracay angeben. Alle von der Regierung ausgegebenen IDs werden anerkannt. Nichtregierungsausweise sind akzeptabel, solange sie von einer Barangay-Aufenthaltsgenehmigung begleitet werden.

3. Schwimmen nur für Einheimische; Generell wird Schwimmen / Baden auf der Insel nicht erlaubt sein. Allerdings dürfen die einheimischen Badegäste nur von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr in Angol Beach schwimmen.

4. Bedingung für den Zutritt; Auch kein Besucher der Boracay-Bewohner darf Einlass erhalten, außer in Notsituationen und mit der Freigabe des Sicherheitsausschusses, der sich aus Vertretern der DILG, der Polizei und lokalen Regierungsbeamten zusammensetzt.

5. Journalisten brauchen eine Erlaubnis; Medien werden nach vorheriger Genehmigung des Tourismusministeriums mit einer bestimmten Dauer und eingeschränkter Mobilität zugelassen.

6. Keine schwimmenden Strukturen; Schwimmende Strukturen dürfen nicht mehr als 15 Kilometer von der Küste entfernt sein.

7. Ausländische Einwohner müssen überprüft werden; Die Einwanderungsbehörde wird die Papiere von Ausländern, die in Boracay ein Zuhause gefunden haben, erneuern.

8. Nur einen Zugangspunkt; Es wird nur einen Transportpunkt nach Boracay Island geben. Die Behörden müssen noch entscheiden, wo.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email