Australischen Nonne von der Einwanderungsbehörde verhaftet

Sister Patricia Fox

Manila, Philippinen – Die Einwanderungsbehörde (BI) hat am Montag, 16. April 2018 die Festnahme einer australischen Nonne bestätigt, die sich im Land für Menschenrechte eingesetzt hat.

Schwester Patricia Fox, 71, ist eine australische Staatsbürgerin, die seit mehr als einem Jahrzehnt auf den Philippinen lebt. Sie kam als Laienmissionarin der Kongregation der Muttergottes von Sion, einer römisch-katholischen Religionsgruppe, in das Land.

Sie ist eine aktive Landreform- und Menschenrechtsaktivistin und Mitglied von Unyon ng Manggagawa sa Agrikultura (UMA) und Pagkakaisa para sa Tunay na Repormang Agraryo (PATRIA).

Am Montag wurde sie von Einwanderungsbeamten in ihrem Haus in Quezon City aufgesucht und zum BI-Büro gebracht, um ihre Einwanderungsdokumente und ihren Status zu überprüfen.

Sie hat sich kürzlich der Internationalen Mission zur Erforschung und Solidarität (IFFFSM) in der südlichen Region von Mindanao angeschlossen, um die Morde und Menschenrechtsverletzungen gegen Bauern zu untersuchen. Im vergangenen Februar trat sie der Internationalen Solidaritätsmission zur Situation von Lumad und den indigenen Völkern von Mindanao bei.

„Wir bestätigen die Festnahme von Patricia Cox gemäß einer von Einwanderungskommissar Jaime Morente herausgegebenen Order. Die befehlshabenden Offiziere sind immer noch dabei, ihre Berichte, Dokumente und eidesstattlichen Erklärungen der Festnahme auszufüllen. Wir warten auf die Einreichung der Berichte und Affidavits, bevor wir unsere offizielle Erklärung abgeben, sagte Sprecherin Maria Antonette Mangrobang in einer SMS.

„Sie wird in der Geheimdienstabteilung des Bureau of Immigration festgehalten, weil sie an Kundgebungen teilgenommen hat.“ Schwester Pat hat sich kürzlich der internationalen Mission zur Erforschung und Solidarität in Mindanao angeschlossen, die sich mit der Situation der Menschenrechte unter dem Kriegsrecht befasst „, heisst es in einer Erklärung von Bagong Alyansang Makabayan (Bayan), Generalsekretär Renato Reyes.

„Sie war lange auf den Philippinen, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Sie ist kein krimineller oder unerwünschter Ausländer. Wir verurteilen ihre ungerechte Inhaftierung und das gegen sie eingeleitete Abschiebeverfahren“, fügte er hinzu.

Fox werde ein Abschiebungsverfahren durchlaufen, sagte BI-Sprecherin Maria Antonette Mangrobang

Fox ist der zweite ausländische Menschenrechtsaktivist innerhalb von zwei Tagen, der vom BI festgenommen wurde.

Am vergangenen Sonntag hat der BI den stellvertretenden Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE), Giacomo Filibeck, festgenommen und sofort abgeschoben.

Einwanderungsbehörde deportiert EU Abgeordneten

Im Jahr 2017 kritisierte Filibeck den Drogenkrieg von Präsident Rodrigo Duterte.

Sister Fox

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar