Kuwait stellt Haftbefehle gegen philippinische Diplomaten aus

Die Philippinen bestätigten, dass 4 Mitarbeiter der philippinischen Botschaft in Kuwait festgehalten werden, zudem stehen 3 Diplomaten vor ihrer unmittelbaren Verhaftung.

Renato Villa

Der philippinische Botschafter in Kuwait Renato Villa wurde zur persona non grata erklärt und muss das Land binnen einer Woche verlassen.

Manila, Philippinen – Die Philippinen haben am Donnerstag, 26. April 2018, bestätigt, dass Kuwait Haftbefehle gegen drei philippinische Diplomaten ausgestellt hat, während vier Mitarbeiter der philippinischen Botschaften in Haft bleiben.

Der Botschafter der Philippinen in Kuwait, Renato Villa, wurde ausgewiesen, nachdem die Rettung missbrauchter philippinischer Gastarbeiter (OFWs) durch die philippinische Botschaft in Kuwait die Behörden verärgert hatten.

Kuwait weist philippinischen Botschafter aus

In einer Erklärung sagte das philippinische Außenministerium: „Das Ministerium hat der Botschaft von Kuwait eine diplomatische Note übergeben, in der es seine starke Überraschung und sein großes Missfallen zu ausdruck bringt, den Botschafter Renato Pedro Villa zur persona non grata zu erklären, sowie der Inhaftierung von 4 Filipinos, die von der philippinischen Botschaft angeheuert wurden, und der Ausstellung von Haftbefehlen gegen 3 Diplomaten.“

Das Außenministerium veröffentlichte nicht die Namen der Diplomaten, die verhaftet werden sollen.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email