Präsident Duterte feuert Tourismusministerin Wanda Teo

Duterte_Teo

Wohl der letzte Handschlag als Tourismusministerin, Wanda Teo wurde von Präsident Duterte aufgefordert ihren Rücktritt einzureichen.

Manila, Philippinen – Präsident Duterte hat die Tourismusministerin Wanda Teo, am Ende der Kabinettssitzung am späten Montagabend, 7. Mai 2018, entlassen.

Berichten zufolge sagte der Präsident zu Teo, sie solle ihren Rücktritt als Tourismus-Chefin bei ihm persönlich einreichen.

Teo nahm an dem Treffen teil, das Duterte einberufen hatte, nachdem sie erklärt hatte, dass sie trotz Kontroversen, die das Tourismusministerium (DOT) unter ihrer Führung angingen, nicht von ihrem Posten zurücktreten werde.

Noch am gleichen Tag sagte Teo, sie werde nicht zurücktreten, da sie weiterhin das Vertrauen des Präsidenten besitze.

Hintergrund

Das Tourismusministerium bezahlte eine Anzeigenkampagne in Höhe von 60 Millionen Peso, die im staatlichen Sender PTV-4 ausgestrahlt wurde. Dumm nur das die beauftragte Medienfirma, die für die Umsetzung der Kampagne beauftragt wurde Teo`s Brüder Ben und Erwin Tulfo sind.

Teo behauptete später, sie hätte von dem Deal angeblich nichts gewusst, doch wurde der Vertrag von ihr persönlich unterschrieben.

Hinzu kommt, die Rechnungsprüfungsbehörde konnte keine Belege finden über die geleisteten Zahlungen.

Die Firma der Brüder Tufo wurde nun aufgefordert die Gesamtsumme zurückzuzahlen, ließen aber über ihren Anwalt mitteilen, dass das Geld bereits ausgegeben wurde.

Auch der Ehemann von Teo, Roberto, ist zwischenzeitlich als Direktor der Tourismusinfrastruktur- und -zonenbehörde (TIEZA) zurückgetreten, aber behält seinen Sitz in der philippinischen Landesbank.

Der Bürgerbeauftragte wurde nun angewiesen eine Untersuchung einzuleiten, ob gegen die Ministerin Klage wegen Korruption eingeleitet werden soll.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email