Studie auf den Philippinen – Klügere Leute gehen auch nicht besser mit ihren Passwörtern um

Passwort Sicherheit

Bei der Verwendung von sicheren und unsicheren Passwörtern gibt es keine nennenswerten Unterschiede zwischen weniger klugen und schlauen Menschen. Insbesondere die Regel, dass man für jeden Dienst eine eigene Kennung verwenden sollte, wird in beiden Gruppen ähnlich häufig einfach außer Acht gelassen.

Manila, Philippinen – Das zeigen aktuelle Untersuchungen, die mit Daten von Schülern des Asia Pacific College (APC) auf den Philippinen durchgeführt wurden. Hier wurden die Daten zur Passwort-Sicherheit mit den Schulnoten abgeglichen und es zeigte sich, dass man keineswegs davon sprechen könne, dass die besseren Schüler mehr Bewusstsein für eine sichere Nutzung des Netzes zeigen.

Für ihre Untersuchung hatten die Sicherheitsforscher Zugriff auf eine Datenbank, in der die Login-Kombinationen für das schulinterne Netzwerk jeweils in gehashten Formen vorlagen. Diese Daten wurden dann mit Sammlungen abgeglichen, in denen mehrere Leaks von gestohlenen Nutzerdatenbanken zu finden waren – insgesamt handelte es sich hier um rund 320 Millionen Kennungen aus mehreren Hacks von Diensten, die in der Pazifik-Region beliebt sind. Auf diese Weise konnte man herausbekommen, wie viele Schüler die gleichen Zugangsdaten auch für andere Online-Angebote verwenden.

Abweichungen nicht relevant

Der Prozentsatz an Schülern, deren Kennungen auch bei anderen Diensten gefunden wurden, lag bei den schlechteren Notendurchschnitten zwar etwas höher – angesichts der Menge des Basis-Datenbestandes kann man hier aber nicht von statistisch relevanten Unterschieden sprechen. Die Anteile bewegten sich hier zwischen rund 13 bis fast 20 Prozent. Lediglich einmal stand eine 100-Prozent-Angabe im Ergebnis – allerdings handelte es sich hier um den einen Schüler, der einen besonders schlechten Notendurchschnitt hat – und der sein Passwort auch bei mehreren Diensten nutzt.

Keine Unterschiede waren hingegen bei der Länge der genutzten Kennungen auszumachen. Der Durchschnitt lag hier ei 11,2 Zeichen und nahezu alle User (98 Prozent) verwendeten Passwörter mit einer Länge von 8 oder mehr Zeichen. Sehr kurze, unsichere Zugangscodes waren also bei keiner Gruppe ein Problem.

Quelle


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles