Gemeinsames Engagement für den Wiederaufbau in Marawi

Ein Jahr nach der Invasion islamistischer Terroristen in der südphilippinischen Stadt Marawi engagieren sich Christen und Muslime gemeinsam für Frieden und Harmonie in der Region.

Gemeinsames Engagement für den Wiederaufbau in Marawi

Manila, Philippinen – Heute vor einem Jahr begann die Invasion islamistischer Gruppen mit Verbindungen zum islamischen Staat in der Stadt Marawi auf der Insel Mindanao.

Über 360 000 Menschen mussten aus der Stadt fliehen, da militärische Operationen der philippinischen Armee begannen, die zu fünf Monate lang Gefechte nach sich zogen. Heute engagieren sich Christen und Muslime für Frieden und Harmonie in Marawi. „Die Prälatur Marawi arbeitet unermüdlich daran, Frieden, Respekt, Gleichheit und Liebe unter den Christen und Muslimen in unserer Gemeinschaft zu fördern“, so die katholische Universitätsdozentin Maria Teresa Soriano aus Marawi. Priester, Ordensschwestern und Laien unterstützen junge und ältere Menschen bei der Rückkehr in den Alltag und den Wiederaufbau ihre Häuser, so Soriano.

Bischof Edwin de la Peña von Marawi appelliert an alle „sich gemeinsam für den Wiederaufbau von Marawi zu engagieren“. Unterdessen brachte die Stadtverwaltung Wiederaufbau- und Sanierungsprogramme und Initiativen für die Rückkehr von Vertriebenen auf den Weg und arbeitet dabei mit internationalen humanitären Organisationen und Regierungen auf der ganzen Welt zusammen. Nach Schätzungen wird der vollständige Wiederaufbau etwa vier Jahre dauern. Unterdessen gefährdet jedoch die Präsenz radikaler Gruppen, die in den Regionen Lanao del Sur und Lanao del Norte, in ländlichen Gebieten außerhalb der Stadt Marawi und in anderen Provinzen Mindanaos aktiv sind, die Sicherheit in der Region.

Insgesamt bleibt die Sicherheitslage in Mindanao weiterhin prekär, und das Kriegsrecht ist immer noch in Kraft. Das Nationale Sekretariat für soziale Aktion (NASSA)/Caritas der Philippinen hat in allen Diözesen eine Spendenkampagne für das in der Stadt Marawi laufende Rehabilitationsprogramm aufgelegt.
„Es ist dringend notwendig, die Barmherzigkeit und die Liebe Christi unter den Bedürftigen in zu bezeugen“, so Geschäftsführer von Caritas Manila Pfarrer Anton CT Pascual.

Quelle


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village