Philippinen verbessern sich um 2 Plätze im internationalen Pass-Ranking

philippinischer Pass

Manila, Philippinen – Der philippinische Pass ist im internationalen Vergleich um zwei Plätze höher gewandert, bleibt aber in der unteren Hälfte der stärksten Pässe der Welt.

Die Philippinen bewegten sich von Platz der 72 im Januar 2018 auf den 70., im neuesten Henley – Passport – Index, der am 22. Mai 2018 veröffentlicht wurde.

Der Index beschreibt die Reisefreiheit der jeweiligen Inhaber visafrei zu 227 verschiedenen Reisezielen zu reisen – einschließlich Ländern, Territorien und Mikrostaaten.

Die Philippinen teilen sich den 70. Platz mit Aserbaidschan, der Dominikanischen Republik und Tunesien. Ein philippinischer Passinhaber hat nun visafreien Zugang zu 66 Ländern, drei weitere im Länder im Vergleich zu dem im Januar veröffentlichten Index.

Der japanische Pass erwies sich als der Mächtigste, der visafreien Zugang zu 189 Reisezielen ermöglicht.

Deutschland und Singapur teilten sich den Zweiten Platz, da ihre Passinhaber 188 Ziele ohne Visum besuchen können. Singapur ist das einzige südostasiatische Land, das einen Platz auf der Liste der fünf leistungsstärksten Pässe einnimmt.

Rang nehmen Pässe aus Finnland, Frankreich, Italien, Südkorea, Spanien und Schweden ein, deren Inhaber 187 Destinationen frei bereisen können.

Afghanistan und Irak haben die „schwächsten“ Pässe, deren Inhaber können lediglich 30 Ziele Visafrei bereisen.

Der philippinische Pass fiel jedoch auf den 7. Platz im Vergleich zu seinen südostasiatischen Nachbarn.

Das Ranking wird aus exklusiven Daten der International Air Transport Association generiert, die die weltweit größte und umfassendste Reiseinformationsdatenbank besitzt.

Download Henley Passport Index

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email