Frauenteam des Deutschen Basketball Bundes starten mit Sieg und Niederlage in die 3×3-WM

FIBA World Cup 2018

Manila, Philippinen – Das Frauenteam des Deutschen Basketball Bundes (DBB) ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die 3×3-WM gestartet. Wiebke Bruns (Bochum), Lara Müller (Weiterstadt), Laura Zdravevska und Luana Rodefeld (beide Freiburg) schlugen am ersten Turniertag in Bocaue Gastgeber Philippinen 12:10, zuvor hatte es ein 12:18 gegen Spanien gegeben.

„Leider haben wir in der entscheidenden Phase drei Offensiv-Rebounds abgegeben ? das hat uns das Genick gebrochen“, sagte Bundestrainer Christian Steinwerth nach dem Auftaktspiel bei der WM-Endrunde der Basketball-Variante, die in Tokio 2020 erstmals olympisch sein wird.

Ziel der DBB-Frauen, die durch ihre Weltranglistenplatzierung zu den 20 Teilnehmern gehören, ist der Einzug ins Viertelfinale. Dafür müssen am Sonntag in der Gruppe D gegen Ungarn (08.50 Uhr MESZ) und die Niederlande (10.40) aber wohl zwei Siege her. Nur zwei Mannschaften kommen in die Runde der letzten Acht. Ein deutsches Männer-Team ist auf den Philippinen nicht dabei.

Beim 3×3-Basketball wird nicht Fünf gegen Fünf auf dem ganzen Feld, sondern in einer Hälfte Drei gegen Drei gespielt. Beide Teams werfen auf den gleichen Korb. Jedes Trio hat einen Ersatzspieler.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles