Ex-Verteidigungsminister: „Die Philippinen sollten sich auf eine mögliche Invasion Chinas vorbereiten“

Der ehemalige Verteidigungsminister Norberto Gonzales sagt: „Innerhalb weniger Stunden können die Chinesen die meisten Verteidigungseinrichtungen des Landes und wahrscheinlich einige unserer Städte zerstören“

chinesisches Manöver

Manila, Philippinen – Der ehemalige Verteidigungsminister und nationale Sicherheitsberater Norberto Gonzales forderte die philippinische Regierung in einer am Samstag, 9. Juni 2018 veröffentlichten Erklärung dazu auf, einen „Notfallplan“ für den Fall zu erstellen, dass China in die Philippinen einmarschieren sollte.

„Eine chinesische Invasion ist nicht undenkbar.“

„China hat keine Geschichte der Invasion anderer Länder, aber es ist nicht abgeneigt, seine militärische Macht zu nutzen, um Territorialkonflikte beizulegen“, sagte Gonzales.

Gonzales sagte voraus, dass „die Chinesen innerhalb weniger Stunden die meisten Verteidigungsanlagen des Landes und wahrscheinlich einige unserer Städte zerstören könnten“.

Warum sollte China einmarschieren? Die Zeichen, sagte Gonzales, sind nicht schwer zu übersehen. Er zitierte zuerst den Aufbau von “ Verteidigungsbasen “ innerhalb des philippinischen Territoriums und fügte hinzu, dass es mit vermeintlicher chinesischer „interner Propaganda“ verbunden sei, die die Philippinen als ihre Bedrohung und ihren Feind Nr. 1 ausmalt.

Gonzales vermutet auch, dass China gezwungen sein wird, die „militärische Option“ zu nutzen, nachdem es offensichtlich gesehen hat, dass es keine andere Möglichkeit gibt, die Amtszeit von Präsident Rodrigo Duterte – dem mächtigsten Mann des Landes und seinem grössten Verteidiger Chinas – zu verlängern.

Der ehemalige Verteidigungschef sagte, der einzige Weg, wie Duterte seine Amtszeit verlängern könne, sei eine revolutionäre Regierung.

Gonzales will alle fähigen Filipinos für den Kampf rekrutieren, die sofort mit dem Training beginnen sollten.

„Die Streitkräfte sollten mit der schnellen Modernisierung und Erweiterung der nationalen Reserve beginnen, um die gesamte Bevölkerung einzubeziehen“, sagte er und fügte hinzu, dass jeder in Selbstverteidigung ausgebildet werden sollte.

Gonzales riet der Regierung, alle rechtlichen Mittel auszuschöpfen, um ihre Hoheitsrechte über Gebiete in der ausschließlichen Wirtschaftszone des Landes zurückzufordern.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles