2 philippinische Gastarbeiter begehen angeblich Selbstmord im Libanon und Saudi-Arabien

Außenminister Alan Peter Cayetano

Außenminister Alan Peter Cayetano

Manila, Philippinen – Zwei philippinische Hausangestellte im Libanon und in Saudi-Arabien haben sich Berichten zufolge letzte Woche ihr Leben genommen.

Das Außenministerium hat den Familien der beiden philippinischen Arbeiter sein Beileid ausgesprochen und ihnen versichert Hilfe zu leisten.

„Wir sind zutiefst betrübt über die Nachricht, dass zwei unserer Kababayan (Landsleute) angeblich beschlossen haben, ihr Leben zu nehmen, während sie im Ausland, fern von ihren Familien arbeiten“, sagte der Außenminister Alan Peter Cayetano in einer am Montag, 18. Juni 2018 veröffentlichten Erklärung.

Die philippinischen Botschaften in Beirut und Riad arbeiten mit lokalen Behörden zusammen, um die Vorfälle zu untersuchen und herauszufinden, ob es sich bei den Todesfällen der philippinischen Hausangestellten wirklich um Selbstmord handelt.

Der erste Vorfall, an dem ein Haushaltsangestellter aus Cagayan beteiligt war, fand am 11. Juni statt, teilte die philippinische Botschaft in Beirut mit.

Die philippinische Botschaft in Riad berichtete über den zweiten Vorfall mit einem philippinischen Angestellten aus Agusan del Sur.

Das Außenministerium in Manila versicherte den Familien der Opfer, dass ihnen die notwendige Unterstützung gewährt werde, einschließlich der Rückführung der sterblichen Überreste der beiden philippinischen Gastarbeiter.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles