Manila – Frau vom Zug erfasst und getötet; 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Train-Zug

Manila, Philippinen – Gleich 2 Unfälle machten am Dienstagmorgen, 19. Juni 2018, in der Hauptstadt der Philippinen negative Schlagzeilen.

Eine Frau starb, nachdem ein Zug der philippinischen Eisenbahn (PNR) sie erfasste und mindestens 15 Meter entlang der Perlita Street in San Andres, mitgeschleift hatte.

In einem Bericht von Radyo Inquirer hieß es, die Leute versuchten, die Aufmerksamkeit der Frau auf den entgegenkommenden Zug zu lenken, konnten jedoch den Unfall nicht verhindern. Das Opfer, das angeblich ein graues Hemd und eine gelbe kurze Hose trug, blieb unbekannt.

Die Polizei untersucht den Vorfall und überprüft Aufnahmen der Überwachungskameras in der Gegend, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln.


Mindestens 14 Menschen wurden am frühen Dienstagmorgen bei einem Zusammenstoß mit zwei Bussen und einem Auto verletzt, die entlang der Epifanio de los Santos Avenue (Edsa) in Magallanes, Makati City fuhren.

Nach Angaben des Metropolitan Manila Development Authority (MMDA), kollidierten zwei Busse und ein Mitsubishi Mirage auf der Spur Richtung Süden von Edsa gegen 6:11 Uhr

Während der Kollision wichen die beiden Busse nach rechts aus und rammten das Seitengeländer der Strasse und die Haltestelle, die komplett zerstört wurde.

Manila - Frau vom Zug erfasst und getötet, 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Manila - Frau vom Zug erfasst und getötet, 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Manila - Frau vom Zug erfasst und getötet, 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Manila - Frau vom Zug erfasst und getötet, 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Manila - Frau vom Zug erfasst und getötet, 14 Verletzte bei Busunfall auf EDSA

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village