Drogen im Wert von PHP 130 Millionen auf den Flughäfen NAIA und Clark beschlagnahmt

PASAY-CLARK-Drogen

Manila, Philippinen – Der philippinische Zoll (BOC) hat während einer Operation in den Flughäfen NAIA und Clark mehr als PHP 130 Millionen illegale Drogen beschlagnahmt.

Kommissar Isidro Lapeña sagte am Montag, 25. Juni 2018, dass die Agentur 15,96 Kilo Shabu und 1,03 Kilo Marihuana im FedEx-Lager am internationalen Flughafen Ninoy Aquino (NAIA) beschlagnahmt habe.

Die illegalen Drogen wurden in fünf eingehenden Paketen aus den Vereinigten Staaten versteckt.

Nach einem Bericht des Büros des District Collector von NAIA wurden die Pakete als DVD-Player, Möbel, Getreide und Babytragen deklariert und vom Zoll vom 26. Mai bis zum 7. Juni abgefangen.

„NAIA, die Anti-Illegal Drugs Task Force, Röntgenarbeiter und die Enforcement-Gruppe sind ihrer Pflicht nachgekommen und unterstützen die Zoll-Kampagne zur Stärkung der Wachsamkeit gegenüber der Eindämmung solcher antisozialen und verbotenen Aktivitäten“, sagte Carmelita Talusan.

Unterdessen beschlagnahmten die Zoll-Agenten am 20. Juni im Flughafen von Clark zwei Kilo Shabu mit einem geschätzten Wert von PHP 13,6 Millionen.

Laut Lapeña wurde die Lieferung als Schaumbett deklariert und nach der Röntgenuntersuchung am Flughafen beschlagnahmt, da die Pakete illegale Drogen enthielten.

Vom Zoll beschlagnahmte illegale Drogen wurden bereits zur ordnungsgemäßen Entsorgung an die Anti-Drogen-Behörde übergeben.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen