5 Polizisten schlagen Lehrer Krankenhausreif

Police

Manila, Philippinen – Fünf Polizeibeamte aus Pasay City, Metro Manila wurden suspendiert, nachdem sie einen 42-jährigen Lehrer verprügelt hatten, der am Samstagabend, 23. Juni 2018 keinen Motorradhelm trug.

Senior Supt. Noel Flores, Polizeichef von Pasay, sagte, dass der Lehrer des National Teachers College, Sherwin Guardame, am Montag wegen eines Hämatoms im General Hospital in Pasay operiert worden sei.

Die Polizeibeamten, die ihn misshandelten, stammten aus dem Polizeirevier (PCP) 5, die „Oplan Sita“ leiten, ein Vorgehen gegen Motorradfahrer.

In einem TV-Interview berichtete Guardame, dass er am Samstagabend in der D. Goerge Street, nur wenige Meter von PCP 5 entfernt, auf seinem Motorrad angehalten wurde weil er keinen Helm trug.

Er sagte, er sei auf dem Weg, Essen zu kaufen, als er von der Polizei angehalten wurde. Er bat darum ein Video von dem Beamten zu machen, der ihm ein Ticket geben würde.

„Ich habe getan, was mir gesagt wurde. Aber als ich mich dem Polizisten näherte, wurde ich am Kragen gepackt und sie verprügelten mich. Sie traten und schlugen mich“, sagte Guardame und fügte hinzu: „Ich dachte, ich würde getötet werden, nur weil ich keinen Helm trug.“

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email