Das wird böse – Tischler vertuscht Affäre mit erfundenen Überfall

fremdgehen

Manila, Philippinen – Ein Zimmermann hat am Dienstagabend, 26. Juni 2018 einen Überfall erfunden, um eine Affäre vor seiner Frau zu vertuschen, stellte die Polizei am Mittwoch fest.

Roger Belizar, 47 Jahre alt, schockte seine Frau, als er am 27. Juni um 2 Uhr nachts nackt und dreckig nach Hause kam.

Belizar behauptete, er sei von zwei Motorradfahrern um 20 Uhr in Barangay (Dorf) Carbonel, Tarlac mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt worden. Angeblich nahmen die Räuber sein Motorrad, sein Mobiltelefon und all seine Kleidung mit und zwangen Belizar, vier Kilometer nach Hause zu laufen. Diese Geschichte präsentierte das Paar am Mittwochmorgen der Polizei von Tarlac.

Aber als die Polizei Diskrepanzen in seinem Bericht und der Zeitlinie bemerkte, gab Belizar zu, dass er am Dienstagabend mit einer anderen Frau unterwegs war. Die Polizei fand auch heraus, dass sein Motorrad um 8:30 Uhr in Barangay Poblacion 1 entdeckt wurde, bedeckt mit Zweigen.

„Er brach zusammen, als wir ihm mitteilten, dass die Zeitpunkte seines Berichts falsch waren und dass das Gebiet über Überwachungskameras verfügt, die wir überprüfen könnten“, sagte ein Ermittler.

Neben einer Klage wegen Vortäuschung einer Straftat muss sich der Tischler seinem „ganz persönlichen Gericht zu Hause“ stellen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar