Serie: Wie Duterte-Supporter die Öffentlichkeit mit falschen Nachrichten manipulieren – Vizepräsidentin Robredo will Krieg mit China

fake

Manila, Philippinen – Der Blog thinking-pinas.blogspot.com veröffentlichte am 13. Juni eine falsche Nachrichtengeschichte, in der behauptet wurde, Vizepräsidentin Leni Robredo hätte „geprahlt“, dass sie mit China in den Krieg ziehen würde, wenn sie Präsidentin der Philippinen wäre.

Der gefälschte Bericht verwendete als Inhalt einen 11 Minuten langen raubkopierten Film über eine 29-minütige CNN-Nachrichtensendung vom 11. Juni, auf der Robredo über die Eingriffe Chinas auf philippinischem Territorium sprach. In dem Video mit dem Titel „Neuigkeiten! Leni prahlt, wenn sie der Präsident wäre, wäre sie bereits im Krieg mit China!“, erwähnte die Vizepräsidentin mit keinem Wort das sie gegen China in den Krieg ziehen würde.

Die Vizepräsidentin, die an diesem Tag auf einem Forum über das West-Philippinische Meer sprach, forderte in Wirklichkeit einen friedlichen Protest gegen Chinas Vorgehen in den umstrittenen Gewässern.

„Sollte es nicht an der Zeit sein, friedlich gegen alle Bemühungen zu protestieren, die Bewegung in internationalen Gewässern zu begrenzen oder zu kontrollieren?“ sagte Robredo und drückte ihre Besorgnis über die Berichte der chinesischen Küstenwache aus, die den Fang der philippinischen Fischer in Panatag Shoal beschlagnahmte.

Thinking-pinas.blogspot.coms fabrizierte Geschichte, die über 630.000 Menschen erreicht haben könnte, wurde zwei Tage nachdem Robredo auf dem Forum gesprochen hatte, veröffentlicht. Der Traffic auf die Story wurde weitgehend von den Seiten Präsident Rody Duterte Facebook Army und Solid Duterte-Marcos Supporters für Social Media generiert.

Der Blog veröffentlicht seit dem 22. Mai 2018 Geschichten.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email