Serie: Wie Duterte-Supporter die Öffentlichkeit mit falschen Nachrichten manipulieren – US-Präsident Trump nennt Senator Trillanes einen Drogenboss

US-Präsident Trump nennt Senator Trillanes einen Drogenboss

Trillanes-nieto

Senator Antonio Trillanes IV (li.), Blogger Rey Joseph „RJ“ Nieto, auch bekannt als „Thinking Pinoy“ (re.)

Manila, Philippinen – Die Staatsanwaltschaft von Pasay City, Metro Manila hat die Einreichung einer Cyber-Verleumdungsklage gegen den Blogger Rey Joseph „RJ“ Nieto, auch bekannt als „Thinking Pinoy“ auf Facebook, empfohlen.

Trillanes reichte eine Cyber-Verleumdungsklage gegen Nieto ein, der in einem Facebook-Post behauptete, dass US-Präsident Donald Trump den Senator angeblich einen Drogenboss nannte.

„Thinking Pinoy“, ein Duterte-Unterstützer, der hinter einigen der bösartigsten Angriffe auf philippinische Journalisten steht, arbeitete früher als Berater im philippinischen Außenministerium und wurde von der Nationalen Journalistengewerkschaft der Philippinen als “ nackter Lügner “ bezeichnet.

Nietos Blog „Thinking Pinoy“ hat mehr als eine Million Follower.

Laut der Resolution der Staatsanwaltschaft erhielt der Post mit der gefälschten Meldung 62.000 Reaktionen und wurde von 15.759 Facebook-Nutzern geteilt. „Der Beitrag ist böswillig, da keine gute Absicht und kein berechtigter Grund dafür zu sehen ist“, hieß es in der Resolution weiter.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email