Starkes Erdbeben erschüttert Manila und den Süden der Insel Luzon

erdbeben Batangas

Manila, Philippinen – Ein Erdbeben der Stärke 5,5 hat am Dienstag, 3. Juli 2018, Metro Manila, Batangas und nahe gelegene Gebiete erschüttert, berichtet das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs).

Das tektonische Beben wurde um 12:25 Uhr 25 Kilometer südwestlich von Nasugbu aufgezeichnet in einer Tiefe von 123 Kilometern.

Phivolcs sagte, dass vom Erdbeben kein unmittelbarer Schaden registriert wurde. Nachbeben sind ebenfalls nicht zu erwarten.

Erdbebenintensitäten, wie von PHIVOLCS-DOST berichtet:

Intensität IV: Lubang und Abra de Ilog, Occidental Mindoro

Intensität III: Talisay und Calatagan, Batangas; Quezon-Stadt; Clark, Pampanga; 
Mandaluyong Stadt; Puerto Galera, Orientalisches Mindoro; Looc und Mamburao, Occidental Mindoro; 
Tanza und Maragondon, Cavite

Intensität II: Manila-Stadt; Plaridel und Malolos, Bulacan; Parañaque Stadt

Instrumentelle Intensitäten:

Intensität III – Malolos, Bulacan; Calatagan, Batangas; Tagaytay Stadt; Cavite Stadt

Intensität II – Marikina Stadt; Navotas Stadt; San Ildefonso, Bulacan; Talisay, Batangas

Intensität I – Las Pinas Stadt; Pasig Stadt; Quezon-Stadt; Bacoor Cavite; Cabanatuan, Nueva Ecija; 
Guagua, Pampanga

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village