USA arbeiten an Duterte-Trump-Treffen in Washington

duterte trump

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte (li.) und sein US Amtskollege Donald Trump (re.).

Manila, Philippinen – Die US-Regierung will den Besuch von Präsident Rodrigo Duterte in Washington erleichtern, sagte US-Botschafter in Manila Sung Kim am Dienstag, 3. Juli 2018.

Es ist mehr als ein Jahr her, dass US-Präsident Donald Trump Duterte nach einem Telefonat im Mai 2017 ins Weiße Haus eingeladen hat.

Der US-Gesandte stellte fest, dass sowohl die Philippinen als auch die USA „starkes Interesse“ daran haben, Duterte in Washington zu besuchen.

„Wie Sie wissen, hat Präsident Trump bereits Präsident Duterte nach Washington eingeladen, aber offensichtlich gab es hier auf den Philippinen eine Menge wichtiger Entwicklungen, und ich denke, es ist eine Frage der Planung, wann Präsident Duterte einen Besuch in den USA machen würde.“ Kim sagte in einem Interview, wie von staatlichen PTV berichtet.

Kim bemerkte auch, dass Duterte und Trump aufgrund ihres gemeinsamen Interesses an der Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit eine „sehr starke Beziehung“ haben.

Die amerikanische Regierung werde weiterhin mit der philippinischen Regierung bei der Lösung des Drogenproblems in dem Land zusammenarbeiten, sagte der US-Gesandte.

„Ich denke, unsere robuste Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung wird weitergehen, und es ist wichtig, dass sich beide Seiten über die Bedeutung von Rechtsstaatlichkeit und der Achtung der Menschenrechte einig sind, während wir mit den Bemühungen zur Bewältigung des Drogenproblems fortfahren“, sagte Kim.

Trotz Dutertes früheren Tiraden gegen die USA bestand Kim darauf, dass die philippinisch-amerikanischen Beziehungen eine bedeutende Entwicklung erfahren haben.

Die USA waren eine der ersten ausländischen Nationen, die den Philippinen geholfen haben, als die IS-inspirierten lokalen Terroristen die Stadt Marawi letztes Jahr besetzt haben.

„Wir haben zusammengearbeitet, um den Terroranschlag auf Marawi City zu besiegen, und jetzt unterstützen wir die Bemühungen der Regierung, Marawi wieder aufzubauen“, sagte der US-Gesandte.

Kim fügte hinzu, dass die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern weiterhin stark sind, da die Philippinen ihr Interesse an einem Freihandelsabkommen mit den USA bekundet haben.

Duterte traf Trump zum ersten Mal im November 2017 auf der Asia-Pacific Economic Cooperation SUmmit in Vietnam. 

Trump besuchte die Philippinen zum ersten Mal, als er letztes Jahr an dem ASEAN-US-Gipfel und dem Ostasien-Gipfel in Manila teilnahm, wo er ein bilaterales Treffen mit Duterte abhielt. 

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles