Stripteas auf dem Polizeirevier – 4 Polizisten gefeuert

makati-police-strip-search-viral

Manila, Philippinen – Das sich Verdächtige, nach ihrer Verhaftung einer Leibesvisitation unterziehen lassen müssen kennt man, doch was sich die Beamten auf einer Wache in Makati, Metro Manila erlaubten, ging dem Polizeipräsidenten dann doch zu weit.

Die philippinische Nationalpolizei (PNP) hat 4 Polizisten entlassen, die in einem Video kichern, als sie Drogenverdächtige durchsucht haben. Ein Video ging in den letzten Tagen durch die sozialen Medien, dann handelte PNP-Generaldirektor Oscar Albayalde.

Das Video wurde bereits im März 2017 auf einer Polizeistation in Makati aufgenommen.

„Ich bin zutiefst betrübt darüber, dass dieses virale Video im Internet von einem weiteren mutmaßlichen Missbrauch durch unsere Mitarbeiter erzählt. Lassen Sie mich dies deutlich zum Ausdruck bringen – wir verurteilen dieses abweichende Verhalten in unseren Reihen aufs Schärfste“, sagte Albayalde.

Das Verdächtige sich auszuziehen und in einem Video posieren müssen, sei ein klarer Verstoß gegen die Polizeiverfahren, fügte Albayalde hinzu.

„Das hätte nicht passieren dürfen“, sagte Albayalde gegenüber Reportern und fügte hinzu, dass jemand für den Vorfall haftbar gemacht werden sollte.

Die PNP hat in verschiedenen Rundschreiben darauf hingewiesen, dass Gefangene nicht unmenschlich oder erniedrigend behandelt werden dürfen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles