Bladen Skyler hatte gerade gelernt seinen Namen zu schreiben, als die tödliche Kugel kam

Skyler Abatayo

Bladen Skyler Abatayo, nur ein weiterer „Kollateralschaden“ in Duterte`s blutigem Anti-Drogen-Krieg.

Manila, Philippinen – Bladen Skyler Abatayo wollte Priester werden er erwachsen ist.

Aber die Träume des 4-jährigen Jungen kamen mit ihm um, als er am Dienstag, 10. Juli 2018 gegen 13 Uhr von einer verirrten Kugel in seinem Zimmer getroffen wurde.

3-jähriger Junge neuer „Kollateralschaden“ in Duterte`s Drogenbekämpfungskampagne

Die Kugel, die sein Herz durchbohrte, stammte von einer Waffe, die bei einer Antidrogenoperation der Polizei in der Nähe des Hauses des Jungen in Sitio Bato in Barangay Ermita, Cebu City verwendet wurde.

Skyler, der in einen Kindergarten an einer Universität in der Innenstadt in Cebu eingeschrieben war, hatte gerade seine Hausaufgaben gemacht und übte, seinen Namen zu schreiben, als die Kugel sein Leben auslöschte.

„Ich hatte ihn gebeten, seinen Namen nieder zuschreiben. Gestern war das erste Mal, dass er seinen vollen Namen aufgeschrieben hatte. Ich war sehr glücklich, aber ich wusste nicht, dass[dieser Tag auch sein letzter sein wird „, sagte Skylers Vater, Marc Anthony, Tränen zurückhaltend.

Laut Marc Anthony ließ er das Kind mit seiner Frau Gwynn gegen 12 Uhr mittags zurück, um Ersatzteile für sein Motorrad zu kaufen.

„Hätte ich gewusst, dass das passieren würde, hätte ich ihn trotz des Wetters mitgenommen. Ich bereue es zutiefst, dies nicht getan zu haben „, sagte er.

Drogen-Sitzung

Senior Insp. John Kareen Escober, Chef der Carbon Police Station, sagte, dass vier seiner Männer am Dienstagnachmittag in die Gegend gingen, um einen Bericht zu überprüfen, dass eine Gruppe von Männern angeblich eine Drogen-Sitzung in einem verlassenen Haus neben dem Haus der Abatayos abhielten.

Escober sagte, als die Polizisten das verlassene Haus erreichten, sahen sie vier Männer, von denen zwei bewaffnet waren und Drogen im zweiten Stock zu sich nahmen.

Als einer der überraschten Männer seine Waffe zog, sprang ein Polizist auf ihn und die beiden griffen nach der Waffe, sagte er.

Escober sagte, die Kugel, die das Kind tötete, stammte aus der Waffe des Verdächtigen und fügte hinzu, dass keiner seiner Männer seine Dienstwaffe abfeuerte.

Die Verdächtigen entkamen und die Polizisten versäumten es zu jagen, sagte er, ohne weiter zu erläutern.

Version der Nachbarn

Aber die Nachbarn der Abatayos, die während der Schießerei anwesend waren, wiesen die Aussage der Polizisten zurück und sagten, dass keine Drogenrazzia oder Verfolgungsjagd stattgefunden hätte.

„Wenn es wahr wäre, dass die Polizisten und die Verdächtigen um die Feuerwaffe kämpften, hätte es in der Gegend einen Tumult geben müssen. Aber da war keiner. Es war sehr friedlich. Was wir gesehen haben, war ein Polizist, der hinter Gwynn rannte, als sie ihr blutgetränktes Kind trug „, sagte ein Bewohner, der in der Nähe des Hauses der Abatayos Bananenwürfel verkaufte.

Eine Aufnahme von Barangay Ermitas Überwachungskamera, nahe dem Tatort zeigte einen Polizisten in Zivil, der das Kind trug.

Die Nachbarn glauben, dass die Pistole des Polizisten versehentlich abgefeuert wurde, als er im verlassenen Haus ausrutschte und fiel.

Ein Loch auf der Holzwand des Zimmers – links von der Kugel, die Skyler in die Brust traf – wurde etwa einen Fuß vom Boden der zweiten Etage des Hauses entfernt gefunden.

„Gerechtigkeit“

Wütende Bewohner von Sitio Bato fordern Gerechtigkeit für Skylers sinnlosen Tod.

Am Mittwoch, als der Sarg des Kindes um 2 Uhr morgens in ihrer Wohnung eintraf, zündeten die Bewohner Kerzen auf der Straße an, die zum Haus der Familie führte, und skandierten „hustisya“ (Gerechtigkeit).

Sie initiierten auch eine Unterschriftenkampagne, um die Menschenrechtskommission in Central Visayas (CHR-7) zu drängen, den Vorfall zu untersuchen.

In ihrer Petition wiesen die Bewohner darauf hin, dass die Polizei auch die öffentliche Sicherheit bei der Durchführung von Friedensoperationen gewährleisten müsse.

Ein Team von CHR-7-Ermittlern hat am Donnerstag seinen ersten Bericht über Skylers Tod dem Zentralbüro in Manila vorgelegt.

„Es gab signifikante und wesentliche Unstimmigkeiten, die das Sondierungsteam aufgrund der öffentlichen Aussagen der Polizei und der von den Zeugen veröffentlichten Aussagen feststellte. Wir werden das während der formellen Anhörung prüfen, die die Menschenrechtskommission bald festlegt „, sagte der Anwalt Arvin Odron, Direktor der CHR Central Visayas.

Mitglieder des CHR Quick Reaction Teams besuchten am Mittwoch Sitio Bato und führten eine forensische Untersuchung des Tatortes durch.

4 Polizisten suspendiert

Odron sagte, sie würden auch Escobers vier Männer vor Gericht stellen, die alle aus der Drogenkontrolleinheit der Cebu City Police Station 5 stammen, um die Schießerei zu beleuchten.

Der Generaldirektor der philippinischen Nationalpolizei, Oscar Albayalde, hatte bereits das Polizei-Regionalbüro in Zentral-Visayas (PRO-7) angewiesen, die vier Polizisten zu suspendieren.

Albayalde versicherte auch Skylers Familie, dass „jetzt eine unparteiische Untersuchung des PNP-Dienstes für innere Angelegenheiten durchgeführt wird, um dem unglücklichen Vorfall auf den Grund zu gehen.“

Obwohl die vier Polizisten während eines Paraffintests negativ auf Pulververbrennungen getestet hatten, sagte Albayalde, dass sie noch nicht vom „Haken“ seien.

Skylers Mutter Gwynn sagte, sie sei nicht zufrieden damit, dass die Polizisten nur suspendiert worden seien. Die Polizei sollte ihnen sagen, was wirklich passiert ist.

Bladen Skyler`s Vater jetzt ein Verdächtiger

Das Abatayo-Ehepaar zeigte sich ebenfalls besorgt um ihre Sicherheit, nachdem die Polizeistation 5 in Carbon Marc Anthony als Drogenpersönlichkeit verdächtigt.

Die Polizei sagte, dass Marc Anthony einer der vier Männer war, die eine Drogen-Sitzung in dem verlassenen Haus hatten, das von den Polizisten durchsucht wurde.

Marc Anthony sagte, er befürchte, dass die Polizei die Anschuldigungen gegen ihn nutzen würde, um sie zu zwingen, den Fall gegen den Mörder seines Sohnes nicht weiter zu verfolgen.

„Ich fürchte, sie würden diese Drogenvorwürfe nutzen, um mich zu eliminieren und meinen Sohn als Kollateralschaden für mein angebliches Fehlverhalten erscheinen zu lassen“, sagte Marc Anthony am Freitag gegenüber Cebu Daily News.

„Wir haben nur um Gerechtigkeit für meinen Sohn gebeten. Warum müssen sie Geschichten über mich erfinden? „Sagte er.

NBI untersucht den Fall

Marc Anthony besteht darauf, dass er weder ein Drogenkonsument noch ein Drogendealer sei, obwohl er in einem Gebiet wohnte, das von der Polizei als Abgabestelle für Drogen angesehen wird. Er sagte, dass das Material der Überwachungskameras des Barangay beweisen würde, dass er nicht in der Gegend war, als das Schießen stattfand.

Die Aufnahmen zeigten, dass Marc Anthony um 12:15 Uhr sein Haus verließ. Ein weiteres Filmmaterial zeigte ihn, wie er um 12:19 Uhr in die Panganiban Street im Barangay fuhr.

Agenten der nationalen Ermittlungsbehörde (NBI) besuchten den Tatort am Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen, um die Nachbarn zu interviewen und das Material der Überwachungskameras zu überprüfen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email