Wetterwarnung – Auf „Henry“ folgt „Inday“

Inday

Manila, Philippinen – Bewohner im westlichen Teil von Luzon sollten sich auf mehr Regen aus dem Südwest-Monsun gefasst machen, der durch tropische Depression „Inday“ bis zum Wochenende verstärkt wird, sagte die philippinische Agentur für atmosphärische, geophysikalische und astronomische Dienste (PAGASA) gestern, 18. Juli 2018.

Berichten zufolge sind bei den Monsunregen, verstärkt durch die tropische Depression „Henry“ am Dienstag in Cagayan und Pangasinan drei Personen ertrunken.

PAGASA-Wetterdivisionschef Esperanza Cayanan sagte, Inday, der sich gestern aus einem Tiefdruckgebiet entwickelte, wird sich in den nächsten 24 Stunden zu einem Tropensturm intensivieren.

Inday wird den Südwest-Monsun verstärken, der bis morgen mäßig bis gelegentlich starken Monsunregen über die Ilocos-Region, die Cordillera Verwaltungsregion, Zambales, Bataan, Pampanga und Bulacan bringen wird.

PAGASA sagte, dass die Regenmenge, die über Metro Manila seit Dienstag bis gestern fiel, 142 Millimeter betrug.

In der Zwischenzeit haben Katastrophenschutzteams aus verschiedenen lokalen Regierungseinheiten in Zentral-Luzon damit begonnen, Familien zu evakuieren, die durch das Hochwasser gefährdet sind.

Zentral Luzon Polizei Regionaldirektor Chief Supt. Amador Corpus sagte, die Rettungsaktionen hätten am Dienstag begonnen, als das Hochwasser in den Provinzen Bulacan, Bataan, Pampanga und Zambales zu steigen begann.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles