Umfrage: Zahl der Filipinos, die denken, dass sie arm sind, um 6 Prozent gestiegen

hungry kids

Manila, Philippinen – Die Zahl der philippinischen Familien, die sich selbst für arm halten, ist seit März auf geschätzte 11 Millionen angestiegen, wie die neueste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Social Weather Stations zeigt.

Die vom 27. bis 30. Juni 2018 durchgeführte Umfrage zum sozialen Wetter im zweiten Quartal 2018 ergab, dass sich 48 Prozent oder schätzungsweise 11,1 Millionen Familien als arm betrachten.

Die Zahl liegt um sechs Prozent höher als im März 2018, als 42 Prozent oder schätzungsweise 9,8 Millionen Familien sagten, dass sie arm sind.

Die im Juni registrierte Armutsrate von 48 Prozent ist die höchste seit den 50 Prozent, die im März 2017 registriert wurden.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles