3 Tote in Zambales gefunden

Toter in Zambales

Eine von drei Leichen, die von der Polizei am 26. Juli 2018 in San Felipe, Zambales, gefunden wurden. Foto von der Provinzpolizei Zambales

Manila, Philippinen – Ein Beamter der Nationalen Bevölkerungskommission (Popcom) der Provinz Zambales und zwei weitere Personen wurden am Donnerstag, 26. Juli 2018, in der Nähe einer Brücke in San Felipe tot aufgefunden.

Die Männer wurden als Popcom-Zambales Beauftragter Norman Montevirgen, 64 identifiziert; sowie Darel Olipane, 18; und Gerald Laborce, 24. Die Männer, die seit dem 21. Juli vermisst wurden, wurden in der Nähe der Maculcol Bridge vergraben.

Polizeibeamter der San Felipe Polizeistation 3 Marlon Fontelera sagte, dass die 3 von ihren Verwandten positiv identifiziert wurden.

Ein Bericht, der an das Polizeibüro der Provinz Zambales geschickt wurde, sagte, dass Bobby Puso, ein Bewohner von Barangay Alusiis in der Stadt San Narciso, seine Kühe am frühen Donnerstagmorgen in der Nähe der Maculcol Bridge weiden lies, als er seinen Hund im Sand graben sah.

Als er nachschaute, sah er eine teilweise vergrabene Leiche.

Die Polizei sagte, Puso habe sofort seinen Mitbewohner Fireman Genesis Umali über die Entdeckung informiert. Nachdem der Vorfall der Polizei gemeldet worden war, kamen Behörden an, darunter auch Mitglieder des Kriminalamtes Zambales, die den Tatort sicherten.

Nachdem das erste Opfer herausgezogen wurde, wurden zwei weitere Opfer gefunden, hieß es in dem Bericht.

Die Gesichter und Hände der drei Opfer wurden mit Verpackungsband bedeckt gefunden.

Die Polizei ermittelt noch den Hintergrund des Verbrechens.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email