Nach Bombenattentat in Basilan – Flughäfen verstärken Sicherheitsmaßnahmen

NAIA flooded

Manila, Philippinen – Behörden gaben am Mittwoch, 1. August 2018 bekannt, dass sie nach dem Bombenanschlag in Lamitan, Basilan, dem 11 Menschen getötet und Dutzende verwundet wurden, verstärkte Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt haben.

Update: Autobombe tötet in Basilan 10 Menschen

Die Bombe detonierte an einem Kontrollpunkt der Armee auf der Insel Basilan im Süden des Inselstaates, wie ein Militärsprecher mitteilte. Der Sprengsatz war in einem Transporter versteckt. 10 Menschen starben sofort, darunter ein 10-jähriges Mädchen, ein weiter starb während der Behandlung im Krankenhaus.

General Manager Ed Monreal sagte, dass die Flughafenbehörden kein Risiko eingingen, und deshalb eine 100-prozentige Stationierung der Polizei und der Sicherheitskräfte installiert hätten.

„Wir raten der Öffentlichkeit, die üblichen Flughafenverfahren zu durchlaufen, ohne sich um diese Veränderungen zu kümmern. Was wir tun, soll sie nicht beunruhigen „, sagte Monreal.

Monreal fügte hinzu, dass die Häufigkeit von Fahrzeugkontrollen und Passagieren zunehmen, sowie die Überwachung intensiviert werde.

Monreal versicherte allen, „dass die Umsetzung dieser erweiterten Maßnahmen den Flugbetrieb nicht beeinträchtigen wird“, indem er die Öffentlichkeit aufforderte zusammenzuarbeiten, da ihre Sicherheit immer im Vordergrund steht.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles