Bohol – Verbraucher stehen Schlange um subventionierten Reis zu erhalten

NFA-Reis

Manila, Philippinen – Verbraucher standen am Freitag, in Bohol in langen Schlangen, um billig Reis von der nationalen Lebensmittelbehörde (NFA) zu erhalten, der jetzt nach Monaten endlich wieder verfügbar ist.

Marites Mendoza, 45, ist in einer langen Schlange in einem Reisgeschäft in Tagbilaran City, „Ich muss kaufen, da es billig ist“, sagte sie. „Es ist, was die armen Leute wie ich kaufen“, fügte sie hinzu.

Laut NFA-Bohol-Managerin Maria Fe Evasco kamen am vergangenen Dienstag 40.000 Säcke mit Reis nach Bohol, nachdem vier Monate lang die Lager komplett leer waren.

Der subventionierte Reis wurde aus Thailand und Vietnam importiert.

„Die erste Lieferung, die wir erhielten, 40.000 Säcke. Und dann erwarten wir, dass mehr Transporte kommen und das unsere Distribution in diesem Jahr aufrechterhalten wird „, hofft Evasco.

Die NFA-Reiseinzelhändlerin Maria Porlares sagte, dass 24 Säcke mit Reis am Freitag um 14 Uhr sofort verkauft wurden. Porlares, die seit 1984 Reis verkauft, sagte, dass mehr Leute kamen, um zu kaufen, da es seit Monaten keinen subventionierten Reis mehr gab.

In der Provinz Bohol gibt es 253 Reishändler, die 50 Säcke Reis pro Woche erhalten. Mendoza und andere Verbraucher erhielten jedoch nur fünf Kilo pro Tag zu PHP 27 pro Kilogramm.

Evasco erklärte, dass sie die Menge, die an eine Person verkauft werden kann, begrenzt werden muss, so dass mehr Verbraucher den billigeren Reis in Anspruch nehmen können.

Bohol gilt eigentlich als die Kornkammer der Central Visayas.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen