Wirtschaft kompakt – BIP revidiert, Währungsreserven sinken weiter

philippinischer peso

Manila, Philippinen – Das Wirtschaftswachstum der Philippinen im ersten Quartal wurde nach unten korrigiert. Währungsreserven sinken auf 6-jährige Tief.

In einer Stellungnahme am Mittwoch, 8. August 2018 sagte die philippinische Statistikbehörde, dass das Bruttoinlandsprodukt des Landes von 6,8 Prozent auf 6,6 Prozent, unter den Zielbereich der Regierung von 7 bis 8 Prozent, angepasst werden musste.

Wesentliche Beiträge zur Abwärtsrevision waren andere Dienstleistungen, die Produktion sowie die Land- und Forstwirtschaft.

Die Daten für das 2. Quartal werden am 9. August 2018 veröffentlicht.


Die Brutto-Währungsreserven (GIR) des Landes sanken im Juli auf den niedrigsten Stand seit sechs Jahren, die philippinische Zentralbank (BSP) schreibt den Rückgang ihren Devisengeschäften, niedrigeren Goldpreisen und staatlichen Schuldenzahlungen zu.

Die am Dienstagabend veröffentlichten Daten der Zentralbanken zeigten, dass die Devisenreserven der Philippinen bei 76,891 Milliarden Dollar lagen, 0,8 Prozent weniger als im Juni diesen Jahres.

Die Devisenreserven im Juli waren die niedrigsten seit Juni 2012, als sie auf 76,129 Milliarden Dollar fielen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles