Hohe Inflation – Landwirtschaftliche Produktion stagniert

Manila, Philippinen- Der Minister für sozioökonomische Planung, Ernesto Pernia, zeigte sich sehr besorgt über die stagnierende Produktion des Landwirtschaftssektors, der das Wirtschaftswachstum belastete und die Inflation im Juli weiter nach oben trieb.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes ging im 2. Quartal auf 6 Prozent zurück.

Die philippinische Statistikbehörde (PSA) meldete für das zweite Quartal des Jahres eine schwache Entwicklung der landwirtschaftlichen Produktion, die nur 0,07% betrug. Dies war viel weniger als das Wachstum von 6,2 Prozent im gleichen Zeitraum des Jahres 2017.

Wachstum Landwirtschaft Q2-2018

Die Ernte, die fast 50% der gesamten landwirtschaftlichen Produktion ausmacht, verzeichnete einen Rückgang der Produktion um 2,08 Prozent.

Die Palay-Produktion (ungemahlener Reis) des Landes ging von 4,149 Millionen Tonnen im Jahr 2017 um 1,4 Prozent auf 4,09 Millionen Tonnen zurück.

Ebenso gingen die Ernten von Mais, Zuckerrohr und Mango für das Quartal zurück. Die Produktion von Kokosnüssen, Vieh und Geflügel meldete ebenfalls eine schwache Produktion.

Palay, Mais, Zuckerrohr und Mango-Chart

Palay, Mais, Zuckerrohr und Mango-Chart

„Dies stützt unsere Prämisse, dass der Hauptgrund für die hohe Inflation der massive Mangel an heimischer Nahrungsmittelproduktion ist, die nicht durch importierte Waren, insbesondere Reis, ergänzt wurde „, sagte Pernia auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, 9. August 2018.

Er forderte das Landwirtschaftsministerium (DA) auf, „dringend eine umfassende Überprüfung und Reform von Politiken und Programmen durchzuführen, die den Zugang zu Land und die Nutzung von Land, den Zugang zu Technologie und Beratungsdiensten, den Zugang zu Finanzmitteln und den Marktzugang einschränken. „

Pernia forderte das Landwirtschaftsministerium auch auf, mit dem Ministerium für Handel und Industrie (DTI) und der philippinischen Wettbewerbskommission (PCC) zusammenzuarbeiten, um die Präsenz von Kartellen und Schmuggel zu untersuchen.

Präsident Rodrigo Duterte kritisierte die Reis-Großhändler und unterstellte Ihnen das Grundnahrungsmittel zu horten und damit den Marktpreis zu manipulieren. Dem widersprach und sagte, die Politik kann es horten nennen, die Großhändler nennen es Bestandsverwaltung.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village