Schock für Besucher und Einheimische – Bohol Schauplatz von Anti-Terror-Übungen

Anti-Terror-Übungen Bohol

Manila, Philippinen – Was würde passieren, wenn Terroristen wieder die Provinz Bohol angreifen würden, Geiseln entführen oder eine Bombe platzieren?

Eine am Mittwoch, 15. August 2018, auf Panglao stattgefundene Anti-Terror-Übung zur Demonstration der Interventionsfähigkeit versuchte diese Frage zu beantworten.

Die Bohol-Provinzregierung, die philippinische Marine, die Streitkräfte der Philippinen, die philippinische Nationalpolizei, die philippinische Küstenwache, die Feuerwehr und andere Strafverfolgungsbehörden führten die Anti-Terror-Übungen in den Gewässern vor Panglao durch, um verbesserte Reaktionsfähigkeit bei Terroranschläge in der Provinz zu demonstrieren.

Die Übung begann damit, dass „Touristen“ den Strand auf Panglao Island genossen, als eine Gruppe von Terroristen ankamen, um sie zu entführen. Das Militär kam, um die Touristen zu retten.

Ein anderes Szenario beinhaltete Terroristen an Bord eines Motorbootes, das ein anderes Motorboot angriff.

In der Übung sandte die Alarmboot-Crew ein Notsignal an ein Navy-Boot, das das Gebiet patrouillierte, noch bevor die Terroristen sich dem Boot näherten.

Die Marine reagierte und führte Such- und Kampfeinsätze durch, um die Möchtegern-Opfer zu retten und die Banditen zu neutralisieren.

Eine andere Szene involvierte Experten, die den Ort auf Bomben prüften. Um die Übung realistisch zu machen, ließen die Organisatoren zwei Bomben explodieren.

„Es gibt keinen Ersatz für die Bereitschaft“, sagte Bohol-Gouverneur Edgar Chatto.

Im April 2017 gingen 11 Mitglieder der Abu Sayyaf nach Bohol, ihr Plan war es Touristen zu entführen und mit improvisierten Sprengsätzen Verwirrung unter den Touristen und Einwohnern zu stiften, alle Terroristen wurden getötet.

Die Operation, die Banditen zu jagen, führte jedoch zum Tod von drei Armee-Soldaten, einem Polizisten und zwei Zivilisten. Die Scharmützel, die einen Monat dauerten, vertrieben Hunderte von Familien aus drei Städten, in Folge stornierten Tausende Touristen Ihre Reise auf die beliebte Urlaubsinsel.

Die Übungen waren Teil der Vorbereitungen für den Zustrom von Touristen in die Provinz mit der Eröffnung des Internationalen Flughafens Bohol Panglao, sagte Anthony Damalerio, Leiter des Katastrophenschutz- und Verwaltungsbüros der Provinz.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar