Mit dem Schrecken davongekommen – Vogelschlag verhindert Start eines Airbus A321 in Davao

PAL Flugzeug, Vogelschlag

Techniker untersuchen das Triebwerk eines Airbus A321, nach einem Vogelschlag.

Manila, Philippinen – Ein Flug der Philippine Airlines (PAL) nach Manila musste in Davao City abgesagt werden, nachdem ein Vogel in eines der Triebwerke flog, als es starten wollte.

Agnes Udang, Managerin der CAAP (Civil Aviation Authority of the Philippines) in Davao, sagte, dass der PR-Flug 2814 nach Manila storniert werden musste, nachdem am Mittwoch, 29. August 2018 gegen 13:00 Uhr am internationalen Flughafen Francisco Bangoy der Vogel in eines der Triebwerke flog, als die Maschine zum Start ansetzte.

Der Airbus A321 rollte zurück zum Terminal und lud die Passagiere wieder aus, die umgehend von Fluglinienpersonal versorgt wurden, sagte Udang.

Sie sagte, dass niemand bei dem Missgeschick verletzt wurde.

Christine Dompor, Tourismusbeauftragte von Compostela Valley, die unter den Passagieren war, beschrieb ihre Tortur als „unheimlich“.

„Stellen Sie sich vor, Sie würden das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit bremsen. Wir taumelten vorwärts, und meine Kollegin, deren Sicherheitsgurt nicht angelegt war, flog von ihrem Platz. Das war eine gruselige Fahrt, dass alle sprachlos waren „, schrieb Dompor auf Facebook.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email