Explosion zerstört 2 Boote im Hafen von Masbate

Masbate Explosion

Manila, Philippinen – Am Montagmorgen, 3. September 2018 ging im Hafen von Masbate City ein improvisierter Sprengsatz los, der zwei Regierungsschiffe beschädigte, teilte die Polizei mit.

Paul Cabug, Polizeichef von Masbate City, sagte, die Bombe sei gegen 00.30 Uhr explodiert und habe ein 7,5 Meter langes Schnellboot des 2. Infanterie-Bataillons, der philippinischen Armee und ein 7,5-Meter-Rettungsboot der philippinischen Küstenwache, das in Masbate angedockt war, beschädigt.

Bei der Explosion wurde niemand verletzt.

Hauptmann Joash Pramis, Leiter der Abteilung für öffentliche Angelegenheiten der 9. US-Infanteriedivision, sagte, die Sicherheit im Hafen sei nach der Explosion verschärft worden.

Pramis sagte, die Untersuchung deutete darauf hin, dass die Explosion am Montag mit der Explosion vom 2. August in Verbindung gebracht werden könnte, da die gleiche Bombe verwendet wurde.

Die Polizei führte immer noch Ermittlungen durch, aber Pramis machte für die beiden Explosionen die kommunistische Neue Volksarmee (NPA) verantwortlich, die Angriffe durchführt, um Angst zu verbreiten und sich wegen neuerlicher Rückschläge zu revanchieren.

Pramis sagte, dass die NPA, die auf der Inselprovinz operiert, kürzlich eine Reihe von Angriffen auf Militär- und Polizeikräfte durchgeführt hat, wobei sie selbstgebaute Bomben verwendet haben, die eine Anzahl von Polizisten, Soldaten und Zivilisten getötet haben.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email