Preis für Reis steigt in der 4. Augustwoche auf neues Rekordhoch

Reislager Thailand

Manila, Philippinen – Nicht nur das die Filipinos mit steigenden Preisen für Fleisch, Fisch und Gemüse zu kämpfen haben, so stieg der durchschnittliche Verkaufspreis für Reis in der 4. Augustwoche auf ein Allzeithoch.

Laut dem jüngsten Preisüberwachungsbericht der philippinischen Statistikbehörde (PSA) stieg der durchschnittliche Einzelhandelspreis von normalem geschliffenem Reis in der 4. Augustwoche auf PHP 43,86 je kg, während gut gemahlener Reis auf PHP 47,12 stieg. Diese Preise waren 15,2 Prozent und 11,6 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die Preise waren in einigen Regionen und Provinzen noch viel höher.

Beispielsweise waren regelmäßig gemahlener Reis in West-Visayas, der Davao-Region, Soccsksargen, der Zamboanga-Halbinsel, Zentral-Visayas, Nord-Mindanao, der autonomen Region im muslimischen Mindanao (ARMM) und den östlichen Visayas viel höher als der nationale Durchschnitt.

Normaler gemahlener Reis in der Ilocos-Region und im Cagayan-Tal lag unter dem  Niveau von PHP 40.

Gut gemahlener Reis in Western Visayas, der Zamboanga-Halbinsel, der Davao-Region und Soccskarsgen lag über PHP 50.

Die Preise für Reis in Basilan waren nach wie vor problematisch. Der reguläre und gut gemahlene Reis wurde mit einem hohen PHP 60 bzw. PHP 58 pro Kilo bewertet.

Sulu genoss die günstigsten Preise. Regulären und gut gemahlenen Reis gab es bereits ab PHP 38 bzw. PHP 31. Diese Werte können sogar mit Reis der National Food Authority (NFA) konkurrieren, der mit PHP 27 und PHP 32 bewertet wird.

Philippinen Magazin - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Lange Schlangen für NFA-Reis

Die NFA versicherte der Öffentlichkeit, dass sie weiterhin billigen Reis verteilen werde, um sicherzustellen, dass die Verbraucher alternative Quellen erhalten.

Die Agentur verteilt Reis über fast 16.000 akkreditierte Händler und Verkaufsstellen.

Der Zugang zu billigem Reis bleibt jedoch begrenzt. Während die NFA bis zu 5 Kilo pro Person erlaubt, haben einige berichtet, dass sie nur weniger kaufen dürfen.

Cathy Estavillo von Bantay Bigas sagte, sie hätten Berichte erhalten, dass Leute abgewiesen würden, obwohl sie geduldig darauf warteten, an die Reihe zu kommen.

Es gibt Reis, aber es ist offensichtlich, dass es nicht genug ist, weil sie den Verkauf beschränken. Die NFA war nicht in der Lage, den Markt mit billigem Reis zu überschwemmen, deshalb konnte sie die Preise nicht beeinflussen“, sagte Estavillo.

Der NFA-Rat hat die zusätzliche Einfuhr von 250.000 Tonnen Reis genehmigt, um die derzeitigen Bestände anzukurbeln.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar