Jeepney stürzt in Kalinga in eine Schlucht – 13 Tote

Jeepney stürzt in Kalinga in eine Schlucht - 13 Tote

Manila, Philippinen – Dreizehn Passagiere, die meisten von ihnen Senioren, wurden am Dienstagnachmittag, 11. September 2018, getötet, als ein Jeepney in Kalinga in eine 200 Meter tiefe Schlucht stürzte.

Sie waren auf dem Heimweg vom Stadtzentrum, wo die Senioren ihre Pensionen in Empfang nahmen.

Der Jeepney fuhr über eine holprige Straße, als der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, als sein Jeepney bergab bremste, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei bestätigte weiterhin, dass zwei weitere Passagiere, die in ein Krankenhaus gebracht wurden, verstarben.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village