Philippinischer Peso durchbricht 1:54 Dollar Marke

peso dollar

Manila, Philippinen – Der philippinische Peso hat am Mittwoch, 12. September 2018 den PHP 54-Dollar-Kurs durchbrochen, die lokale Währung schloss bei PHP 54,13 gegenüber dem Greenback, 19 Centavos schwächer als der Schlusskurs vom Vortag.

Das ist der niedrigste Kurs seit Dezember 2005.

„Diese anhaltende Schwäche des Peso ist auf die Stärke des US-Dollars, die Handelsspannungen zwischen den USA und China und die jüngsten Turbulenzen in den Schwellenländern zurückzuführen (Türkei und Argentinien)“, sagte der Chefvolkswirt der Union Bank, Ruben Carlo Asuncion.

Der schwache Peso trug zur steigenden Binneninflation bei, die im August auf ein 9-Jahres-Hoch stieg. Die Abwertung der lokalen Währung hat auch die Preise für importierte Investitionsgüter in die Höhe getrieben, was eine Herausforderung für das Multi-Billionen-Peso-Infrastrukturprogramm von Präsident Rodrigo Duterte darstellt. Die Schwäche des Peso erhöht den Wert der Auslandskredite.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village