Pater Kulüke spricht in Spelle über aktuelle Projekte auf den Philippinen

Den Ärmsten der Armen helfen, das hat sich Pater Heinz Kulüke zur Aufgabe gemacht. Am 4. Oktober wird er in der St. Johanneskirche um 19 Uhr die Abendmesse halten. Anschließend findet eine Informationsveranstaltung in der Kirche statt, bei der Kulüke über seine aktuellen Projekte auf den Philippinen berichtet.

Pater Heinz Kulüke

Das teilte der Verein „Aktionskreis Pater Kulüke“ aus Spelle mit, der Kulükes Arbeit seit 2001 unterstützt. Bereits bei seinem ersten Aufenthalt auf den Philippinen 1986 kümmerte sich Pater Heinz Kulüke um Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, arm und mittellos sind. Besonders in Cebu-City auf den Philppinen ist der gebürtige Speller oft aktiv bei Menschen, die auf der Mülldeponie leben. Kulüke setzt sich dafür ein, dass die Menschen Medikamente und andere Versorgung erhalten sowie junge Mädchen vor Menschenhandel bewahrt werden. Für seinen Einsatz hat er 2012 das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Einsatz der Steyler Missionare

Seit 2012 ist er außerdem Generalsuperior des Ordens der Steyler Missionare, der auf der ganzen Welt aktiv ist. Auf den Philippinen ermöglicht der Orden beispielsweise, dass einige Familien aus den Slums von Cebu-City in ein richtiges Haus ziehen und einen Job lernen können, heißt es auf der Internetseite des Ordens. Im September 2018 wurde der Speller von dem Indonesier Pater Paulus Budi Kleden als Generalsuperior abgelöst: Kulüke will wieder auf den Philippinen aktiv werden, hatte er Anfang Juli der Redaktion gegenüber gesagt.

Quelle

 

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village