83 Prozent der Filipinos vertrauen der USA unter Donald Trump

Donald Trump Rodrigo Duterte

US Präsident Donald Trump (li.) und sein Amtskollege auf den Philippinen Rodrigo Duterte.

Manila, Philippinen – Das Ansehen der US-Administration hat unter Präsident Trump gelitten. Amerikanische Meinungsforscher haben über 25’000 Menschen in 25 Ländern zu ihren Ansichten über weltweit wichtige Regierungschefs befragt.

Die einschneidende Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika jährt sich in Kürze zum zweiten Mal. Das nichtstaatliche US-Meinungsforschungsinstitut Pew wollte von 26’112 Menschen in 25 Ländern unter anderem wissen, ob man ausgewählten Regierungschefs vertraue, weltpolitisch das Richtige zu tun.

Im Durchschnitt vertrauen demnach nur 27 Prozent der Befragten Trump, während 70 Prozent ihr Misstrauen bekunden. Damit liegt der 72-Jährige politische Senkrechtstarter noch hinter dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (30 Prozent Vertrauen) und dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping (34 Prozent).

Während sein Vorgänger Barack Obama in den EU-Kernländern Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und Spanien während seiner Amtszeit Vertrauensraten von bis zu 90 Prozent genoss, sind es bei Trump im Vereinigten Königreich noch 28 Prozent, in Deutschland lediglich 10 und in Spanien gerade einmal 7 Prozent. Bei Anhängern rechtspopulistischer Parteien in Europa schneidet Trump besser ab.

Auch nach dem allgemeinen Ansehen der USA wurde in den 25 Ländern gefragt. Im Ländermittel werden die Vereinigten Staaten zu 50 Prozent positiv bewertet, zu 43 Prozent negativ. Über alle Länder gemittelt haben 50 Prozent ein positives Bild von den USA, 43 Prozent ein eher negatives. In Europa ist die Wahrnehmung überdurchschnittlich negativ, wobei die ehemaligen Ostblockstaaten Polen (70 Prozent positiv) und Ungarn (63 Prozent) markante Ausnahmen bilden.

In den befragten Ländern des Fernen Ostens zeigt sich ein anderes Bild. Auf den Philippinen haben 83 Prozent ein überwiegend positives Bild von den USA, in Südkorea sind es 80 Prozent, in Japan 67. Im mehrheitlich muslimisch geprägten Indonesien liegt dieser Wert allerdings nur bei 42 Prozent. Unter Trump ungebrochen ist das hohe Ansehen der USA übrigens in Israel mit 83 Prozent. Seit Verlautbarung seiner Pläne, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, ist dort auch Trumps persönlicher Zustimmungswert gestiegen von zuletzt 56 auf nun 69 Prozent.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles