PAL warnt vor dem Verkauf gefälschter Flugtickets

 

Karikatur PAL

Karikatur – Philippine Airlines warnt vor dem Kauf von „billigen“ Flugtickets

Manila, Philippinen – Philippine Airlines warnt die Öffentlichkeit davor, „billige“ Flugtickets zu kaufen, die von Betrügern auf Social-Media wie Facebook verkauft werden.

Die Vorgehensweise der Betrüger besteht im Massenkauf von Tickets, die über Social-Media-Seiten, wie Facebook und Twitter, zu niedrigen Tarifen angeboten werden. Personen, die dazu verleitet wurden, diese Tickets zu kaufen, werden schließlich darüber informiert, dass die Tickets im Namen fiktiver Personen ausgestellt wurden; Den Käufern werden dann gefälschte Ausweise für die Präsentation beim Check-in am Flughafen angeboten.

Laut dem PAL-Express-Sicherheitsbeauftragten Jorge Amba stieg die Anzahl der Passagiere, die mit gefälschten Ausweisen angetroffen wurden, in den letzten Monaten stark an.

Allein am 5. Oktober 2018 gab es 68 Festnahmen an verschiedenen Flughäfen im ganzen Land, mit einer besonderen Konzentration in Zamboanga, Cagayan de Oro, Cotabato, Bacolod und Clark.

„Da die Tickets online in großen Mengen unter verschiedenen (falschen) Namen gekauft wurden, wurden Passagiere, die billige Hin- und Rückflugtickets kauften, von den Verkäufern mit gefälschten IDs versorgt“, sagte Amba. „Unsere Flughafen-Frontliner sind darauf trainiert, gefälschte Ausweise zu unterscheiden. Wenn Sie also einen gefälschten Ausweis vorzeigen, werden Sie Ihren Flug sicherlich verpassen und viele Probleme haben“, fügte er hinzu.

PAL weist darauf hin das der Kauf und die Verwendung von gefälschten Ausweisen strafbar ist und mit Gefängnis zwischen 2 und 6 Jahren bestraft werden kann.

„Wir warnen vor jenen Personen, die diese Art von Betrug unterstützen. Unsere Flughafen-Frontliner sind bestens geschult, um Fälschungen zu erkennen. Um Ärger und ernsthafte rechtliche Probleme zu vermeiden, raten wir der Öffentlichkeit, ihre (eigenen) Tickets nur von PAL-Ticketschaltern und akkreditierten Reisebüros zu kaufen. Die Sicherheit der Passagiere wird immer oberste Priorität haben. Wir dürfen nicht zulassen, dass sich Syndikate auf Kosten unserer Passagiere vermehren“, sagte PAL-Präsident Bonifacio U. Sam.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar