Filipino-Spanner in Dubai zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt

Spanner

Symbolbild

Manila, Philippinen – Ein philippinischer Angestellter in Dubai wurde zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt, nachdem er eine Kamera in eine Badezimmerdecke installiert hatte, um seine weiblichen Mitbewohner zu filmen, während sie nackt unter der Dusche waren.

Das Gericht in Dubai verurteilte den 41-jährigen Angeklagtenerster Instanz am vergangenen Donnerstag, 11. Oktober 2018, nach seiner Haftstrafe wird der philippinische Angeklagte ausgewiesen.

Der Angestellte hatte sich schuldig bekannt, die Privatsphäre seiner philippinischen Mitbewohner verletzt zu haben. Er gab zu die Videos zu seinem sexuellen Vergnügen aufgenommen zu haben.

Letzten August bemerkte eine philippinische Mitbewohnerin, eine GoPro-Kamera über ihrem Kopf, als sie gerade duschen wollte. Sie informierte ihre anderen philippinischen Mitbewohner über ihre Entdeckung. Nachdem sie die Kamera herunter genommen hatten, fanden sie Aufnahmen von ihnen nackt in der Dusche auf der Speicherkarte.

Die Frauen stellten den Mitbewohner zur Rede und er gab zu die Kamera installiert zu haben, weil er geständig war und versprach alle Videos zu löschen sahen seine Mitbewohnerinnen von einer Anzeige ab.

Aber eine der Frauen überprüfte am nächsten Tag noch einmal die Speicherkarte und sah Videos von ihnen, die bis Dezember 2017 datiert waren. Das war den Frauen dann doch zuviel und sie erstatteten Anzeige.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar