Haushaltsdefizit stieg im September um 78 Prozent

philippinischer peso

Manila, Philippinen – Das Haushaltsdefizit der nationalen Regierung weitete sich in den ersten neun Monaten des Jahres auf PHP 378,2 Milliarden aus, da die Duterte-Administration mehr Ausgaben generierte als Einnahmen, berichtete das Schatzamt (BTr) am Montag, 22. Oktober 2018.

Laut dem letzten Kassenbericht des Finanzministeriums stieg das Haushaltsdefizit der Regierung per Ende September um 78 Prozent auf PHP 378,2 Milliarden gegenüber PHP 213,1 Milliarden im gleichen Zeitraum des Jahres Vorjahres..

Allein für den Monat September erreichte das Haushaltsdefizit PHP 96,2 Milliarden, 161 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres.

In den ersten neun Monaten des Jahres stiegen die Einnahmen der Regierung um 17 Prozent auf PHP 2,11 Billionen PHP, von PHP 1,8 Billionen im Jahr 2017. Dies waren vier Prozent mehr als das Umsatzziel von PHP 2,03 Billionen für den Zeitraum Januar bis September.

Im gleichen Zeitraum (Januar – September) beliefen sich die Ausgaben der Regierung auf PHP 2,49 Billionen, 24 Prozent mehr als die im Vorjahreszeitraum registrierten PHP 2,01 Billionen.

Die produktiven Staatsausgaben stiegen um 26 Prozent auf PHP 2,22 Billionen, während die Zinszahlungen um neun Prozent auf PHP 271,3 Milliarden stiegen.

Nach Angaben des Schatzamtes beliefen sich die Zinszahlungen in den ersten neun Monaten des Jahres auf 10,9 Prozent der Gesamtausgaben.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles