Gastarbeiterin kehrt nach Hause zurück, doch eine schreckliche Überraschung wartet bereits auf sie

Manila, Philippinen – Es war eine tragische Heimkehr für eine philippinische Gastarbeiterin, die mit einem von zwei Männern verheiratet ist, die am 22. Oktober 2018 in der Provinz Abra getötet wurden.

Um ihre Familie zu überraschen, kehrte Gladys Pilor, eine in Katar arbeitende Hausangestellte, am Mittwoch, 24. Oktober 2018, unangemeldet nach Hause zurück, nur um zu erfahren, dass ihr Mann Rodel in Dolores erschossen worden war.

Rodel war freiwilliger Mitarbeiter in der Wiederwahlkampagne der Gouverneurin von Abra, Maria Jocelyn Bernos.

Er und sein Landsmann Roland Lazara wurden in einen Hinterhalt gelockt, als sie mit einem Motorrad durch Dolores fuhren.

Gladys beschrieb Rodel als einen süßen und fürsorglichen Vater, der alles für seine vier Kinder tun würde.

Sie forderte die Polizei auf, die Mörder ihres Mannes festzunehmen, doch weder die Polizei noch die Wahlhelfer haben den Doppelmord von Pilor und Lazara als politische Morde eingestuft.

Abra ist berüchtigt dafür, dass es während der Wahlen zu Mordfällen kommt, trotzdem es bei den letzten beiden Wahlen praktisch keine politische Gewalt gab.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email