6 Prozent mehr Touristen im September 2018

china chinesische touristen

Manila, Philippinen – Im September zeigte der Tourismusmarkt der Philippinen ein ähnliches Bild wie einen Monat zuvor, die Ankünfte stagnierten oder gingen sogar zurück, nur durch die zweistelligen Zuwachsraten der Besucher vom chinesischen Festland konnte ein Wachstum generiert werden.

8,5 Prozent mehr Besucher in den ersten 8 Monaten – Weniger Touristen im August

Korea blieb auch im September der wichtigste Markt für den Tourismus der Philippinen, mit einem Anteil von 23,32 Prozent aller Einreisen. Jedoch besuchten 3,5 Prozent (119.456) weniger Koreaner das Land. Auf den 2. Platz, wie auch in den Vormonaten, landete China, mit einem Anteil von 19,99 Prozent (102.373) aller Ankünfte. Auf dem 3. Platz landeten die Besucher aus den USA (59.597); Japan folgt auf dem 4. Platz (53.342); 5. Platz Taiwan (22.152).

Weit abgeschlagen sind die europäischen Länder, Deutschland hatte im September einen Gesamtanteil von 1,07 Prozent (5.484) aller Einreisen; Schweiz 0,31 Prozent (1.609); Österreich 0,15 Prozent (761).

Insgesamt besuchten im September 512.240 Touristen die Philippinen, eine Steigerung um 6,76 Prozent gegen über dem Vorjahresmonat.

Von Januar bis September 2018 besuchten insgesamt 5.362.533 Touristen die Philippinen, eine Steigerung um 8,32 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Neben den ausländischen Touristen tauchen in der Statistik auch die philippinischen Gastarbeiter auf, die Urlaub in ihrem eigenen Land machen.

Statistik zum Download

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email