Die reichsten Städte der Philippinen – Makati verdrängt Quezon City von Platz 1

Makati City

Skyline von Makati City

Manila, Philippinen – Die Bilanzsumme von Makati City stieg im Jahr 2017 auf über 196 Milliarden Pesos (3,7 Milliarden US-Dollar), dies ermöglichte es der Stadt in Metro Manila, Quezon City von Platz eins zu verdrängen, berichtet die Rechnungsprüfungsbehörde.

Im Finanzbericht 2017 der Kommunen stieg das Vermögen von Makati City um 258 Prozent auf 196,57 Milliarden Pesos.

Quezon City, nach Jahren an der Spitze, die zweitreichste Stadt des Landes 2017 mit einem Gesamtvermögen in Höhe von 68,33 Milliarden Pesos. Dagegen blieb die Stadt Manila mit Vermögenswerten in Höhe von 38,68 Milliarden Peso 2017 an dritter Stelle.

Cebu City belegte den vierten Platz mit 33,86 Milliarden Pesos, Pasig City den fünften Platz mit 33,7 Milliarden Pesos.

Den sechster Platz belegt Taguig City mit Vermögenswerten in Höhe von 19,6 Milliarden Pesos, gefolgt von Caloocan City und Pasay City auf den siebten und achten Plätzen, mit Vermögenswerten von 17 Milliarden Pesos bzw. 16,66 Milliarden Pesos.

Davao City, die Heimatstadt von Präsident Rodrigo Duterte, ist die neuntreichste Stadt des Landes. Die Bilanzsumme erhöhte sich von 9,8 Milliarden Pesos im Jahr 2016 auf 13,18 Milliarden im Jahr 2017.

Calamba City in Laguna ist die zehntreichste Stadt 2017 des Landes. Sie verdrängt die Stadt Iligan in Lanao del Norte und verzeichnete letztes Jahr Vermögenswerte in Höhe von 12,41 Milliarden Pesos.

Mit Ausnahme von Cebu City und Davao befinden sich die reichsten Städte des Landes im Hauptstadtverbund Metro Manila.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen