Duterte-Administration „verschachert“ 1000 philippinische Krankenschwestern nach Saudi-Arabien

philippinische Krankenschwestern

Manila, Philippinen – Saudi-Arabien benötigt mindestens 1.000 philippinische Krankenschwestern, Abu Dhabi 150 medizinische Notfalltechniker, teilte die philippinische Arbeitsverwaltung für Überseearbeiter (POEA) am Montag, 5. November 2018 mit.

Die Arbeitsverwaltung teilte weiter mit, dass die Einstellung der Arbeitnehmern im Rahmen eines Regierungs-zu-Regierungs-Programms erfolgt, das den Schutz der Rechte der philippinischen Arbeiter gewährleisten soll. Qualifizierte Bewerber für die besagten Stellen müssen keine Vermittlungsgebühr entrichten, können jedoch ihre Gehälter nicht selbst verhandel.

Das monatliche Gehalt für Krankenschwestern liegt bei gerade einmal 58.000 Peso (955 Euro).

Zum Vergleich: Das Einstiegsgehalt einer Krankenschwester in Deutschland beträgt etwa 2.400 Euro, mit der verlangten Qualifikation erreicht eine ausgebildete Krankenschwester eine monatliche Vergütung von 2.600 – 2.900 Euro, zuzüglich Schicht und OP Zuschlag.

In der Schweiz beträgt der Bruttolohn sogar zwischen CHF 5.800 und 6.800 pro Monat.

Nach Angaben der POEA sollten die Bewerber eingetragene Krankenschwestern sein, seit mindestens zwei Jahren im Beruf tätig und über eine solide Erfahrung im Einsatz im Operationssaal und in der Notaufnahme sowie in anderen Qualifikationen verfügen.

Die vollständige Liste der Anforderungen finden Sie unter www.poea.gov.ph.

Die Frist für die Einreichung des Antrags endet am 9. November für Regionalbüros und am 16. November für das Hauptbüro der POEA.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen