Landwirtschaftliche Produktion fällt im dritten Quartal 2018

Reisbauer

Manila, Philippinen – Die landwirtschaftliche Produktion der Philippinen sank im dritten Quartal 2018 um 0,83 Prozent, was auf die Taifune zurückzuführen war, die das Land in diesem Zeitraum getroffen hatten.

In ihrem vierteljährlichen Bericht „Performance of Philippine Agriculture“ sagte die philippinische Statistikbehörde (PSA), dass der Wert deutlich unter dem Wachstum des Sektors von 2,32 Prozent lag, das im gleichen Zeitraum des Vorjahres zu verzeichnen war.

Dies bedeutet, dass die Landwirtschaft, die ein Zehntel des Bruttoinlandsprodukts des Landes ausmacht, nur wenig zum Wirtschaftswachstum im dritten Quartal beigetragen hätte.

Die Regierung machte den Rückgang hauptsächlich auf die Schäden der Taifune Henry, Inday, Josie und Ompong, insbesondere in den nördlichen Provinzen des Landes, verantwortlich. 

Der Bruttowert der landwirtschaftlichen Produktion stieg im Berichtszeitraum jedoch um 6,82 Prozent auf 409 Milliarden Pesos (Vorjahr: 383 Milliarden Pesos), was vorrangig durch die hohe Inflation, die im Berichtszeitraum über 6 Prozent lag, zustande kam.

Der Getreidesektor, der mit 45,58 Prozent den Hauptanteil der Produktion ausmachte, ging um 3,64 Prozent zurück – eine Wende gegenüber dem Wachstum von 5,24 Prozent im Vorjahr -, da Palay (ungeschälter Reis) und Maisproduktion um 5,70 Prozent bzw. 14,83 Prozent zurückgingen.

Der Viehbestand mit einem Anteil von 18,89 Prozent an der Gesamtleistung stieg um 2,15 Prozent. Die Milchproduktion stieg ebenfalls um 10,39 Prozent. 
Geflügel wuchs um 5,45 Prozent.

Die Fischereierzeugung ging um 2,64 Prozent zurück, bedingt durch Fischsterben, ein eingeschränktes Angebot und eine minderwertige Qualität der Jungfische, Umweltverschmutzung, Raubtiere und Taifune. Die Algenproduktion stieg um 5,16 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Inzwischen stiegen die Preise für landwirtschaftliche Produkte im dritten Quartal um durchschnittlich 7,71 Prozent, wobei in allen Teilsektoren ein Aufwärtstrend verzeichnet wurde. 

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email