Finanzamt schließt 5-Sterne Resort in Panglao, Bohol

Hennan Resort

Manila, Philippinen – Das philippinische Finanzamt (BIR) hat ein erstklassiges Strandresort geschlossen, das seine Einkünfte zu niedrig angegeben hatte.

Eduard Pagulayan, Direktor des BIR für Central Visayas, sagte, das 400-Zimmer-Bohol Hennan Resort (BHR) am Alona Beach in Panglao könne sein Gesamteinnahmen nicht angeben.

Die Schließung von Hennan am Dienstag fiel zeitlich mit dem Besuch von Präsident Duterte zur offiziellen Eröffnung des Bohol Panglao International Airport zusammen.

„Die Brutto-Einnahmen (Bohol Hennan Resort Inc.) wurden zu mehr als 30 Prozent zu niedrig angegeben. Das ist der Verstoß“, sagte Pagulayan.

Er sagte nicht, wie viel Hennan der Regierung schuldete, außer dass der Betrag „beträchtlich“ sei.

Bohol-Hennan-Resort

Hennan ist das erste Hotel in Bohol, das vom Finanzamt geschlossen wurde, seit die Agentur mit der Implementierung von verschäften Kontrollen begonnen hat, so Pagulayan.

Alan Siu, Rechtsberater des BHR, sagte, es sei nur eine geringfügige Verletzung. Er sagte, dass sie die Anforderungen des BIR erfüllen würden, um den Betrieb wieder aufzunehmen.

Die Überwachung von Hennan durch das Finanzamt begann im September, kurz nachdem Abweichungen bei der Steuererklärung des Resorts festgestellt wurden.

Das BIR hatte Hennan eine Benachrichtigung über Verstöße und eine Konformitätserklärung zugesandt, die innerhalb von 48 Stunden beantwortet werden sollten, aber die Hotelleitung hatte nicht reagiert, daraufhin wurde die Schließung des Resorts beauftragt.

„Dies ist eine klare Botschaft, dass sie ihre Steuern pünktlich und in voller Höhe zahlen sollten“, sagte Pagulayan.

Update 17:00 Uhr (Ortszeit)

Innerhalb von nur 2 Stunden bezahlte das Resort seine Steuerschulden, das Finanzamt lies daraufhin den Schließungs-Flyer entfernen und erteilte der Einrichtung die Betriebserlaubnis.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email