Google ehrt Fe del Mundo, die erste Frau der Welt, die an der Harvard Medical School aufgenommen wurde

Fe del Mundo

Manila, Philippinen – GOOGLE feiert den 107. Geburtstag von Fe del Mundo, der ersten Ärztin der Philippinen, mit seinem „Doodle“, das am Dienstag, 27. November 2018 um Mitternacht live ging.

Del Mundo, die erste Frau der Welt, die an der Harvard Medical School aufgenommen wurde, wurde am 27. November 1911 in Manila geboren, ihre Eltern, Bernardo und Paz del Mundo waren Anwälte.

Del Mundo war eines von acht Kindern. Ihre Mutter starb, als sie acht Jahre alt war.

Die Harvard Medical School akzeptierte bis dahin keine weiblichen Bewerber, aber aufgrund eines Versehens erkannten die Beamten Del Mundos Geschlecht nicht, bis sie 1936 in Boston ankam und feststellte, dass sie in einen Schlafsaal für Männer untergebracht werden sollte.

Del Mundos Leistungen waren jedoch so beeindruckend, dass der Leiter der Pädiatrie sagte, es gebe keinen Grund, sie abzulehnen, da sie bereits zugelassen worden war.

Als „Grand Dame of Philippine Pediatrics“ bekannt, gründete del Mundo das Children’s Medical Center – das erste Kinderkrankenhaus auf den Philippinen.

Sie verkaufte ihr Haus und fast alles, was sie besaß, um den Betrieb ihres Krankenhauses zu finanzieren, das später in Fe Del Mundo Medical Center umbenannt wurde.

Sie kehrte auf die vom Zweiten Weltkrieg zerstörten Philippinen zurück und konzentrierte sich darauf, betroffenen Zivilisten Hilfe zukommen zu lassen.

Del Mundo erfand den Holzinkubator, der in ländlichen Gebieten ohne Strom verwendet wurde.

Sie veröffentlichte über hundert Artikel, Rezensionen und Berichte in medizinischen Zeitschriften. Ihre Forschungen zum Dengue-Fieber trugen insbesondere dazu bei, die Funktionsweise der Krankheit und die Auswirkungen auf Kinder besser zu verstehen.

Del Mundo, auch „Engel des Santo Tomas“ genannt, erhielt verschiedene Auszeichnungen, weil sie ihr Leben der Kinderkrankenpflege gewidmet und die Kindermedizin revolutioniert hat.

Sie wurde mit dem Elizabeth Blackwell Award für herausragende Verdienste um die Menschheit ausgezeichnet und erhielt als erste Filipina den Blessed Teresa of Calcutta Award.

Del Mundo wurde 1977 der Ramon Magsaysay Award, der asiatischen Version des Nobelpreises, verliehen.

Del Mundo beschloss, Ärztin zu werden, als ihre ältere Schwester im Alter von 11 Jahren an einer Blinddarmentzündung starb.

Del Mundo machte ihren Abschluss als Valedictorian an der University of the Philippines College of Medicine und machte ihren Master in Bakteriologie an der Boston University, wo sie als Regierungswissenschaftlerin arbeitete.

Nach ihrem Tod wurde del Mundo 2011 vom ehemaligen Präsidenten Benigno Aquino 3 der Grand Collar des Golden Heart Awards verliehen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village