Behörden gehen gegen „kriminelle Touristenzentren“ vor

Sabang, Puerto Galera, Mindoro

Sabang, Puerto Galera, Mindoro

Manila, Philippinen – Das Tourismusministerium (DoT) hat damit begonnen gegen kriminelle Touristenzentren vorzugehen und untersucht die Umweltsituation in mehreren weiteren Destinationen des Landes.

Tourismusministerin Bernadette Romulo-Puyat sagte, die Regierung habe Beschwerden über den traurigen Zustand von La Union, Baguio, Puerto Galera, Coron und Siargao erhalten.

„Wir haben begonnen die Situation in Coron, Siargao, La Union und Baguio zu bewerten. Wir haben auch Briefe aus Puerto Galera erhalten. Alle beschweren sich“, sagte sie den Reportern.

„Wir müssen den Fokus von einer einzelnen Insel – Boracay – auf die umfassendere Vision des gesamten Landes erweitern., sagte sie.

„Wir werden uns auch weiterhin für einen verantwortungsbewussten Tourismus einsetzen, der die Gesellschaft zur Förderung positiver Werte, zum Schutz des ökologischen, historischen und kulturellen Erbes der Nation und zur Förderung des Stolzes, ein Filipino zu sein, anregt“, sagte sie.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar