Umfrage: Mehr philippinische Familien wurden in den letzten 6 Monaten Opfer von Straftaten

SWS-chart_crime

Manila, Philippinen – Schätzungsweise 1,4 Millionen philippinische Familien gaben an, dass sie in den letzten sechs Monaten Opfer von Straftaten wurden, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Social Weather Station (SWS).

Dies ist ein Anstieg um 0,7 Prozent gegenüber den 5,3 Prozent oder 1,2 philippinischen Familien, die im vorigen Quartal, Opfer von Straftaten wurden.

Die Umfrageergebnisse, die die Meinungsforscher am Donnerstag, 29. November 2018 veröffentlicht hatte, zeigten, dass 6,1 Prozent der philippinischen Familien Opfer von Verbrechen wurden, darunter Taschendiebstahl, Raub an persönlichem Eigentum, Einbrüche, Autodiebstahl und körperliche Gewalt.

Bei der Umfrage, die vom 15. – 23. September 2018 durchgeführt wurde, wurden landesweit persönliche Interviews mit 1.500 Erwachsenen (18 Jahre und älter) durchgeführt.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email